18. Hessisches Gesprächsforum Medien: "Kinderfernsehen und Medienpädagogik in Europa"

20. Juni 2003, Universität Kassel

"Kinder und Fernsehen" kann heute nicht mehr nur in lokalen Grenzen gedacht und diskutiert werden. Daher veranstaltet die LPR Hessen in Kooperation mit der Universität Kassel eine Tagung zum Thema "Kinderfernsehen und Medienpädagogik in Europa". Hier diskutieren Fachleute über die vielfältigen Aspekte des Kinderfernsehens.

Unterschiedliche Kulturen begegnen und vermischen sich im alltäglichen Leben wie auch auf dem Bildschirm. So wird es zunehmend wichtiger, zwischen Kulturen zu vermitteln und Blickfelder zu öffnen. Dies trifft auch für die Medienpädagogik zu. Sie muss im internationalen Rahmen tragfähige Konzepte schaffen, die den Alltag, die Themen, die Bedeutung und Perspektiven von Kindern einbeziehen.

Internationale und deutsche Medienexperten werden in Kurzvorträgen und Podiumsgesprächen aktuelle Fragen zu Kindern, Fernsehen und Kultur(en) diskutieren. Inhaltliche Schwerpunkte sind "Forschung zwischen Kinder- und Erwachseneninteressen", "Qualitätsfernsehen für Kinder", "Medienspuren in Kinderfantasien" in Deutschland und im internationalen Kontext "Kinder und Fernsehen in Europa".

Außerdem thematisieren Vertreter der Partner-Universitäten aus Dijon, Arizona und London die Anfänge, Entwicklung und Zukunftsperspektiven des internationalen Studiengangs "European Master in Media, Communication and Cultural Studies" der Universität Kassel, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Humanwissenschaften.

Gerne möchten wir zu der Veranstaltung einladen.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der LPR Hessen,
Telefon: (0561) 9 35 86-12 oder Telefax: (0561) 9 35 86-30.