Bewerbung zum MediaSurfer 2009 fertig? Abschicken und lossurfen! MedienKompetenzPreis der LPR Hessen

Die Frist läuft – noch 31 Tage lang können sich Kinder- und Jugendgruppen aus Hessen um den MediaSurfer 2009, den MedienKompetenzPreis Hessen bewerben. Eingereicht werden können Projekte aus den Bereichen Radio/Audio, Fernsehen/Video, Computer/Internet oder Handy, die im Jahr 2009 erarbeitet wurden. Dies können Schülerradios, Online-Spiele, Spielfilmproduktionen, Handyclips aber auch ganz andere Medienprojekte sein.

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) honoriert mit diesem Preis bereits zum siebten Mal medienpädagogische Projekte von Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren, die sich in ihrer Idee, dem Konzept und dem Projektverlauf besonders hervorheben. Die Ergebnisse müssen dabei nicht perfekt sein.

Die Gewinner erwarten Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro, die in vier Alterskategorien vergeben werden (bis 6 Jahre, bis 10 Jahre, bis 15 Jahre und bis 18 Jahre). Zudem gibt es zwei weitere Preise zu gewinnen. In Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium verleiht die LPR Hessen einen Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro. Unter dem Motto „Neue Medien in der Grundschule“ werden Ideen zur Auseinandersetzung und Integration von Medien in den schulischen Alltag gesucht.

„Unterwegs mit mehr Medienkompetenz“ ist die Devise für den Sonderpreis der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG), der sich insbesondere an nordhessische Projektgruppen richtet. Rücksichtnahme im Umgang mit Handy, iPod & Co. in den öffentlichen Verkehrsmitteln soll in Videoclips thematisiert werden. Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro ist für die medienpädagogische Arbeit gedacht.

Anmeldeformular, Teilnahmebedingungen und weitere Hinweise zum MediaSurfer sind unter www.lpr-hessen.de/mediasurfer abrufbar oder können telefonisch unter 0561 / 93586-0 angefordert werden.

Die Preisverleihung zum MediaSurfer – MedienKompetenzPreis Hessen findet Ende April 2010 statt. Bewerbungsschluss ist am 31. Dezember 2009.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.