Bundesweiter SchoolRadioDay in Frankfurt am Main

Bundesministerin Dr. Kristina Schröder unterstützt den SchoolRadioDay als Schirmherrin

Logos

Schoolradioday

Frankfurt wird zur bundesweiten Radiohauptstadt! Am Freitag treffen sich junge Schulradiomacher aus ganz Deutschland beim 3. SchoolRadioDay in Frankfurt. Zwei Tage lang, am 28. und 29. Mai 2010, können sich die mehr als 100 Teilnehmenden kennenlernen und austauschen. Außerdem lernen sie von Profis aus öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern das radiojournalistische Handwerk und bekommen Input für die eigene Arbeit.

Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, unterstützt den SchoolRadioDay als Schirmherrin. In ihrem Grußwort schreibt sie: Der SchoolRadioDay bietet die Chance, „sich von Radioprofis zeigen zu lassen, wie man mit seiner Stimme richtig arbeitet. ‚Talk, Talk, Talk’ ist Motto und Programm zugleich. Darüber hinaus bietet (…) der SchoolRadioDay auch die große Möglichkeit, voneinander zu lernen.“

Los geht’s am Freitagabend mit einem Insider-Bericht von Nik Breiden, Chef vom Dienst beim hessischen Jugendradio „planet more music radio“. Er erzählt von der Arbeit beim professionellen Radio und verrät, was hinter den Kulissen abläuft, wovon der Hörer nie etwas mitbekommt. Was zeichnet gutes Radio aus? Und wie schafft man es eigentlich, Radiomoderator zu werden? Auch auf diese Fragen weiß er eine Antwort.

„In Deutschland gibt es vielfältige Formen von Schülerradios: Es gibt Pausenradios, Podcasts oder das Schulradio im Webstream. Manche Schulradios haben sogar ein Sendefenster im Lokalradio auf einer UKW-Frequenz“, so Andreas Fauth vom gemeinnützigen evangelischen Medienhaus in Frankfurt. „Wir sind uns sicher, dass die Radiomacher bei ihrem Treffen viel voneinander lernen können.“

„Wir wollen mit der Veranstaltung Schulradiomacher bei ihrer Arbeit unterstützen, aber gleichzeitig auch den journalistischen Nachwuchs fördern“, so Annette Schriefers von der Landesmedienanstalt LPR Hessen. „Außerdem leisten wir damit einen Beitrag zur medienpraktischen Arbeit in Schulen“, ergänzt Kersten Ihne von der Sächsischen Landesmedienanstalt SLM. „Dass Schülerradios aus sieben Bundesländern teilnehmen zeigt uns, dass die Idee des SchoolRadioDay Anklang findet und angenommen wird.“

Der SchoolRadioDay ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien sowie dem gemeinnützigen evangelischen Medienhaus in Frankfurt.

Sehr gerne laden wir Sie zur Berichterstattung über den SchoolRadioDay ein.

Ansprechpartner für Termine vor Ort und Rückfragen:
Johan Helmer Hein, Medienhaus, Telefon: 069/92107223, h.hein(at)ev-medienhaus(dot)de

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, LPR Hessen, Telefon: 0561/93586-12