Der Blick hinter den Bildschirm "Projektgeschichten" erzählen von der Praxisarbeit in Offenen Kanälen

Die vier Offenen Kanäle in Hessen (Kassel, Gießen, Fulda, Offenbach/Frankfurt) leisten vielfältige Projektarbeit in Kooperation mit lokalen und regionalen Partnern. Dies zeigt, dass die Bürgersender vor Ort als Mitstreiter im Bereich der praktischen Medienarbeit akzeptiert und etabliert sind.

Den Erfolg der Projekte belegen die Ergebnisse - die fertigen Sendebeiträge, von denen in den Offenen Kanälen im Jahr 2000 mehr als dreieinhalbtausend ausgestrahlt wurden.

Durch die praktische Arbeit in den Bürgersendern eignen sich die ‚Laienproduzenten' nicht nur handwerkliche und technische Kenntnisse an. Gefördert wird gleichzeitig das Verständnis und das kritische Hinterfragen medialer Botschaften, die Reflexion der Medienwirkung und schließlich eine sinnvolle, bewusste Mediennutzung.

Die Vielfalt der in den Offenen Kanälen geleisteten Projektarbeit dokumentieren die "Projektgeschichten", die als Band 14 der Schriftenreihe der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) erschienen sind.

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk, zu deren Aufgaben auch die Einrichtung und der Betrieb der Offenen Kanäle in Hessen und darüber hinaus ganz allgemein die Förderung von Projekten zur Vermittlung von Medienkompetenz zählen, will mit der Publikation Anstoß geben für weitere Projekte - zur Nachahmung empfohlen!


Projektgeschichten. Offene Kanäle im Jahr 2000.
Schriftenreihe der LPR Hessen, Band 14, KoPäd-Verlag München, November 2001
93 Seiten, 12 Euro, ISBN 3-935686-54-4