Der Renner auf dem Hessentag - Die LPR Hessen in Bad Arolsen

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) präsentiert sich auf dem diesjährigen 43. Hessentag vom 13. bis 22. Juni 2003 in Bad Arolsen. Sie informiert über ihre Aktivitäten und Projekte und hat, gemeinsam mit Hessen Digital Radio, als besondere Attraktion einen Formel1-Simulator auf ihrem Stand in Halle 1 der Landesausstellung.

Der "Renner" ist Teil eines medienpraktischen Angebotes, das zeigt, wie mit Hilfe der Technik Fernsehrealität hergestellt wird. Große und kleine Hessentagsbesucher können im Cockpit des roten Gefährts vor blauem Hintergrund Platz nehmen. Während sie gefilmt werden, ersetzt die Blue-Box den Hintergrund durch aufgezeichnete Bilder der Kurstadt. Das fertige Video zeigt den Hessentags-Besucher als Fomel1-Piloten unterwegs auf den Straßen von Bad Arolsen. Für einen kleinen Obolus (2,- Euro) erhält der Fahrer sein Video und die Möglichkeit, an der täglichen Verlosung gegen 17:00 Uhr teilzunehmen. Es winken unter anderem Konzertkarten, Digitaluhren und Stand-up-Rechner.

Eine weitere Attraktion in der Landesausstellung ist das Gläserne Studio. Gemeinsam mit Rockfun24 präsentiert die LPR Hessen wieder "Das Radio zum Hessentag", das über die Frequenz 99,3 MHz verbreitet wird. Im Internet (www.rockfun24.de) und hessenweit über DAB (Digital Audio Broadcasting) im VHF-Band III ist das Programm ebenfalls zu empfangen. Das Hessentagsradio wird live über die Highlights und Hintergründe der Veranstaltung berichten und Hessentagsbesucher sowie Prominenz aus Politik und Medien zu Wort kommen lassen. Ergänzt wird das Programm durch rockige Musik. Die Macher hinter dem Veranstaltungsradio sind Jugendliche, denen das Radio als Übungsplatz für erste journalistische Erfahrungen dienen soll. Insbesondere auf die Fragen der Nachwuchsjournalisten an die Promis darf man gespannt sein.

Familien, Erzieher, Lehrer und Interessierte sind herzlich eingeladen, einen Boxenstopp auf dem Stand der LPR Hessen einzulegen, sich zu informieren und Online- und Offline-Angebote aktiv zu nutzen.

Die LPR Hessen mit Sitz in Kassel ist für die Zulassung und Aufsicht privater Radio- und Fernsehveranstalter und die Regelung des Programmangebotes im Kabel zuständig. Die Förderung und Initiierung medienpädagogischer Projekte zur Vermittlung von Medienkompetenz, die Einrichtung und der Betrieb Offener Kanäle, die Unterstützung nichtkommerzieller Lokalradios wie auch die Erprobung neuer Rundfunk-Übertragungstechniken zählen ebenfalls zu den Aufgaben der LPR Hessen.