"Die Couch-Potato als Programmchef? - Fernsehnutzung im Wandel"

Einladung zur öffentlichen Ringvorlesung: Dienstag, 19.01.2016, 18.00 Uhr c. t., Gießhaus der Universität Kassel

Tageszeitungen verkünden bereits das Ende des Fernsehzeitalters. Der wachsende Streamingmarkt lockt den Zuschauer mit individuell abrufbaren Bewegtbildern. Wann schaltet der Fernsehkonsument noch in das klassische Programm ein? Der vierte Teil der Ringvorlesung „fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive“ thematisiert die Entwicklung des Nutzungsverhaltens der Fernsehzuschauer in den letzten Jahren, den Einfluss der „Second Screen-Nutzung“ auf das soziale Handeln und untersucht, welche neuen Verhaltensweisen sich bei den Zuschauern entwickeln.

Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Geschäftsführer und Partner Goldmedia GmbH Strategy Consulting

... gründete Goldmedia 1998 in Berlin. Als Beratungs- und Forschungsgruppe unterstützt Goldmedia nationale und internationale Kunden bei allen Fragen des digitalen Wandels. Schwerpunkte seiner Mandate liegen in den Bereichen Strategie- und Geschäftsentwicklung, Markt- und Wettbewerbsanalysen, Forecasting sowie Coaching. Seit 2011 ist Goldhammer auch als Honorarprofessor für Medienökonomie an der Freien Universität Berlin tätig. Der geborene Rheinländer studierte in Berlin und London Publizistik und Betriebswirtschaftslehre.

Prof. Dr. phil. Udo Göttlich, Professor für Allgemeine Medien- und Kommunikationswissenschaft, Zeppelin Universität Friedrichshafen

... studierte Komparatistik, Politische Wissenschaft und Soziologie an der RWTH-Aachen, wo er 1996 in Soziologie promovierte. 2005 erlangte er die Habilitation an der Universität Duisburg-Essen. Seit 2012 lehrt er an der ZU und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Medien-, Kommunikations- und Kultursoziologie, Cultural Studies Approach und Soziologischen Theorien. Seine Forschung konzentriert sich gegenwärtig im DFG-Projekt „Mediatisierte Medienrezeption“ auf den Wandel der Gebrauchs-, Nutzungs-, und Rezeptionsweisen von Medien.

Veranstaltungsort ist das Gießhaus der Universität Kassel. Die Vorlesung beginnt um 18.00 Uhr c.t. und endet gegen 20.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Studierende aller Fachrichtungen, sondern insbesondere auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

Kontakt bei Rückfragen: LPR Hessen, Tel.: 0561/93586-12.