Dokumentarfilm-Workshops für nordhessische Schulen

Zum 27. Kasseler Dokfest gibt es ein filmpädagogisches Begleitprogramm.

Vom 9. bis 14. November 2010 können sich nordhessische Schulklassen der Jahrgänge 7 bis 13 mit den gestalterischen Besonderheiten des Dokumentarfilms auseinandersetzen. Vorgeschaltet ist eine Lehrerfortbildung. Veranstalter: Hessische Landesmedienanstalt, Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest; Kontakt: Carsten Siehl, Tel.: 0177-4337751.

Kasseler DokfestDie Themen des Dokumentarfilms sind so abwechslungsreich und vielfältig wie die des Spielfilms: Die Macharten reichen von subjektiv-teilnehmend und persönlich bis objektiv-beobachtend oder experimentell. Der Dokumentarfilm bietet damit auch jugendlichen Zuschauern ein breites Spektrum an spannenden und unterhaltsamen Themen. Im Rahmen von junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen werden Filme gezeigt, diskutiert und bewertet, die sich im Besonderen mit der Lebenswelt Jugendlicher auseinandersetzen.

http://www.filmladen.de/dokfest/programm-2010/junges-dokfest/Das junge dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen, erstmalig initiiert in 2009, wird von der Hessischen Landesmedienanstalt gemeinsam mit der Festivalleitung durchgeführt. Es umfasst eine eintägige Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer am 29. September 2010, Workshops für verschiedene Altersgruppen vor und während des Kasseler Dokfestes sowie Filmvorführungen.

Informationen zu Teilnahmebedingungen und Anmeldemodalitäten:
Carsten Siehl unter 0177-4337751 oder unter www.lpr-hessen.de

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.

junges dokfest 2010 - Flyer

junges dokfest 2010 - Anmeldeformular