Dos and Don`ts im Internet

Offene Kanäle in Hessen mit speziellem TV-Programm zum Safer Internet Day

Die Medienprojektzentren Offener Kanal (MOK) der Hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) beteiligen sich am diesjährigen Safer Internet Day am Dienstag, 6. Februar, mit einem Themenabend. So zeigen die Bürgersender in Kassel, Fulda, Gießen und Offenbach/Rhein-Main ab 18 Uhr eine Sondersendung.  Wie Meinungsbildung im Internet funktioniert und welche Auswirkungen es hat, wenn Eltern beispielsweise Kinderfotos oder -videos in sozialen Netzwerken einstellen, darüber informiert die Sendung. Weitere Themen sind Datensicherung in der Cloud oder technische Entwicklungen wie Sprachassistenten. Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Auszubildende und Praktikanten der Bürgermedien in Rheinland-Pfalz, aus dem Saarland und Hessen haben die Sendung in einer gemeinsamen Aktion erstellt.

Neben dem hessenweiten TV-Magazin „Alles unter Kontrolle?!“ stellen sich an diesem Abend Initiativen, Vereine  und Akteure aus dem Medienkompetenznetzwerk Nordhessen in einer weiteren Sendung vor. Gemeinsam diskutieren die Experten aus der Praxis über den Umgang mit eigenen und fremden Daten. Das MOK Kassel präsentiert sich zudem zusammen mit dem Medienkompetenznetzwerk Nordhessen in Baunatal bei einem Aktionstag mit drei Workshop-Angeboten und einem Infostand.

Der internationale Safer Internet Day (SID) ist ein jährlicher weltweiter Aktionstag. Unter dem Motto „Create, connect and share respect: A better internet starts with you“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission in 2018 weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen auf. In Deutschland ist es Aufgabe der EU-Initiative „klicksafe“, das öffentliche Bewusstsein für einen souveränen und selbstbestimmten Umgang mit dem Internet zu schärfen. Die LPR Hessen und die MOKs beteiligen sich Jahr für Jahr an den Aktionen rund um den SID.

Die Medienprojektzentren Offener Kanal an den Standorten Kassel, Gießen, Fulda und Offenbach sind Einrichtungen der Hessischen Landesmedienanstalt und zugleich Bildungs- und Sendeanstalten. Die vier Offenen Kanäle sind im digitalem Kabelnetz von unitymedia über Programmplatz 391 zu empfangen.

 

Kontakt bei Rückfragen:

LPR Hessen, Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12

MOK Rhein-Main: Nadine Tepe, Tel.: 069/ 82 36 58 66