Ergebnisse der 2. Sitzung der Versammlung der LPR Hessen am 4. April 2011 in Mainz

Versammlung der LPR Hessen genehmigt begleitende Rundfunkprogramme zu Veranstaltungen in Hessen

Während des 57. Michelstädter Bienenmarktes, der vom 10. bis 19. Juni 2011 stattfindet, kann ein begleitendes Rundfunkprogramm ausgestrahlt werden. Unter der Federführung der Evangelischen Jugend im Dekanat Odenwald sollen Jugendliche und Erwachsene das Programm des Senders aktiv mitgestalten können. Teil des Sendekonzepts sind neben Hinweisen auf Veranstaltungen zum Bienenmarkt, Interviews mit Ausstellern und Besuchern auch lokale und kirchliche Themen. Darüber hinaus soll auch der Dialog zwischen gesellschaftlichen Gruppen und Einzelpersonen gefördert werden. Das Programm kann in Michelstadt auf der UKW-Frequenz 94,0 MHz empfangen werden.

Anlässlich des Frankenberger Pfingstmarktes vom 10. bis 14. Juni 2011 wird es auf der UKW-Frequenz 93,7 MHz ein begleitendes Hörfunkprogramm geben. Radio Frankenberg wird neben Veranstaltungsinformationen auch regionale Nachrichten präsentieren und in Live-Sendungen direkt von einzelnen Veranstaltungen des Pfingstmarktes, wie z.B. dem Maizug, berichten.

Ebenfalls auf der UKW-Frequenz 93,7 MHz senden die Macher von Radio Frankenberg anlässlich des Frankenberger Beachcups, der vom 17. bis 19. Juni 2011 stattfindet. Geplant ist ein unterhaltendes und informatives Begleitprogramm zum Beachvolleyball-Turnier, das seit 12 Jahren auf dem Frankenberger Obermarkt veranstaltet wird.

Anlässlich des Hessentages 2011 in Oberursel in der Zeit vom 10. bis 19. Juni wird es ein begleitendes Hörfunkprogramm aus dem gläsernen Studio am Stand der LPR Hessen in Halle 1 der Landesausstellung geben. Das von Seppl Niemeyer, Katja Weissenberger und Uwe Jakob offen gestaltete Programmschema mit dem Titel „VirusMusikRadio“ ermöglicht, ganz flexibel auf das Geschehen vor Ort eingehen zu können. So sollen unter anderen Live-Interviews mit interessanten Hessentagsbesuchern in das Programm eingebunden werden können. Vereine, Gruppen und Organisationen wird die Gelegenheit geboten, sich und ihre Region vorzustellen. Das Programm kann auf der Frequenz 96,1 MHz empfangen werden.

Regionalfenster – wichtiger Bestandteil der Privatprogramme

In ihrer heutigen Sitzung in Mainz hat sich die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in den Räumen des von ihr lizenzierten Programmanbieters TVIIIa über das Regionalprogramm für Hessen informieren lassen.

Winfried Engel, Vorsitzender der Versammlung der LPR Hessen, begrüßt, dass das Programm von SAT.1 in Hessen und Rheinland-Pfalz ‚17:30 SAT.1 live‘ wachsenden Zuspruch bei den Zuschauer und Zuschauerinnen entwickelt hat. „Die Berichterstattung über das politische, wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Leben in Hessen hat hohe publizistische Relevanz. Deshalb sind Regionalfenster auch im digitalen Zeitalter unverzichtbar.“

17:30 SAT.1 live hat auch in einer vergleichenden Studie aller Regionalfensterprogramme im Oktober 2010 eine Spitzenposition eingenommen. Grundlage der Studie sind die „Gemeinsamen Richtlinien der Landesmedienanstalten zur Sicherung der Meinungsvielfalt durch regionale Fenster in Fensterprogrammen“.

Kontakt bei Rückfragen: LPR Hessen, Tel.: 0561/93586-12.