Ergebnisse der 4. Sitzung der Versammlung der LPR Hessen am 19. September 2011 in Kassel

Hugo Klein neues Versammlungsmitglied der LPR Hessen

Der CDU-Landtagsabgeordnete Hugo Klein ist neues Mitglied in der Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Er tritt die Nachfolge von Karin Wolff an, die in den Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks gewechselt ist. Die Versammlung der LPR Hessen setzt sich aus 30 Repräsentanten bedeutender gesellschaftlicher Gruppen in Hessen zusammen, die ehrenamtlich tätig sind.

Drahtlose Rundfunkverbreitung auch im Web-Zeitalter wichtig

Die Versammlung der LPR Hessen hat sich in ihrer heutigen Sitzung intensiv mit der Rundfunkverbreitung auseinandergesetzt. Hierbei kam sie zu dem Ergebnis, dass die terrestrische Rundfunkverbreitung für Zuhörer und Zuschauer auch zukünftig von großer Bedeutung ist. Hierfür ist es unbedingt notwendig, bestimmte Netzbereiche ausschließlich für die spezifische Rundfunkübertragung vorzusehen. Um auch lokale, regionale oder landesweite Radio- und Fernsehangebote verbreiten zu können, müssen die jeweiligen Länder über die entsprechende Rundfunkversorgung entscheiden. „Auch wenn mobile Nutzungsmöglichkeiten für die Individualkommunikation wichtig sind, muss doch dafür Sorge getragen werden, dass Radio- und Fernsehprogramme ihren Weg zu Zuhörern und Zuschauern finden. Deswegen ist eine Beibehaltung rundfunkspezifischer Netze unter Länderhoheit unumgänglich“, so Winfried Engel, Vorsitzender der Versammlung.

Radioprogramm zur „Interkulturellen Woche 2011“ im Wetteraukreis

Die Versammlung der LPR Hessen erteilte in ihrer heutigen Sitzung die Zulassung zur Veranstaltung eines Hörfunkprogramms anlässlich der „Interkulturellen Woche 2011“ im Wetteraukreis. Das Programm von Radio „Welle West Wetterau“ läuft vom 24.September bis zum 3.Oktober 2011 und beinhaltet neben Veranstaltungsinformationen auch regionale und überregionale Nachrichten. Das Konzept sieht darüber hinaus medienpädagogische Aktivitäten vor: Interessierte Bürger sollen das Medium Radio und seine Technik besser kennen lernen. Das Programm kann voraussichtlich über die UKW-Frequenz 99,8 MHz am Senderstandort Bad Nauheim/Steinfurth empfangen werden.

Die erteilte Zulassung ist regional und zeitlich begrenzt und beschränkt sich auf Ort und Dauer der Veranstaltung. Werbung und Sponsoring sind im Rahmen des Veranstaltungsrundfunks zulässig.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.