Für mehr Medienkompetenz: Bundes- und landesweite Aktivitäten in Hessen - Medienkompetenzbericht der Landesmedienanstalten präsentiert gemeinsame Aktivitäten

Die Landesmedienanstalten initiieren schon seit vielen Jahren vielfältige richtungsweisende Gemeinschaftsprojekte für mehr Medienkompetenz. Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) beteiligt sich aktiv an den Projekten und bringt bundesweite Aktionen nach Hessen:

Das „Internet-ABC“, das Kindern, Eltern und Pädagogen Hilfestellung für den sicheren Umgang mit dem Internet bietet, ist in Hessen für spezifisch schulische Bedingungen adaptiert. Die LPR Hessen qualifiziert in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium Grund- und Förderschulen, die Medienkompetenz aktiv in den Schulalltag integrieren wollen, zu „Internet-ABC-Schulen“. Um Eltern bei der „Fernseherziehung“ ihrer Kinder zu unterstützen, sorgt die LPR Hessen für die Verbreitung des „FLIMMO“ in Hessen. Die Familien aller hessischen Erstklässler erhalten in einer „Schultüte“ die Broschüre FLIMMO – Programmberatung für Eltern, deren Tipps auch online verfügbar sind. Mit einer Vielzahl von Aktionen in Hessen zum jährlichen Safer Internet Day ist die LPR Hessen auch Teil der Initiative „klicksafe“, dem deutschen Knoten des Safer-Internet-Programms der Europäischen Union.

„Die Hessische Landesmedienanstalt engagiert sich bei den bundesweiten Initiativen der Medienanstalten, weil auch Hessen hiervon ganz klar profitiert“, so Joachim Becker, Direktor der LPR Hessen. „Die Zusammenlegung von know how und von Finanzmitteln schafft Synergien, von denen die Menschen in allen Regionen Deutschlands profitieren.“

Parallel zu den großen, bundesweiten Projekten ist die LPR Hessen im hessischen Netzwerk aktiv, um die Medienkompetenz in allen Teilen Hessens zu stärken. Medienpädagogische Projekte wie „Ene Mene Medien“ im Vorschulbereich und „webklicker – wir klicken clever!“ für hessische Schüler der Klassenstufen 5 und 6 gehören genauso zum Angebot der LPR Hessen wie Fortbildungen für Lehrkräfte – beispielsweise im Rahmen der DVD-Reihe „Schule des Hörens und Sehens“. Elternberatung und -information sowie gemeinsame Aktionen für Familien sind weitere wichtige Bausteine im Angebot der LPR Hessen.

Der Medienkompetenzbericht der Landesmedienanstalten stellt die Kooperationsprojekte und auch die Initiativen in den einzelnen Ländern vor.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.