„Geschichten von damals – Eine Gesprächsreihe zu 60 Jahre Hessen”

„Geschichten von damals“ haben die vier Medienprojektzentren Offener Kanal eine in den letzten Monaten von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern produzierte Sendereihe betitelt, die am 12. Oktober starten wird. Bis Ende des Jahres sind 16 Folgen zu sehen – immer am Donnerstag, und immer zeitgleich in allen vier Offenen Kanälen (Kassel, Gießen, Offenbach/Frankfurt und Fulda).

Den Auftakt macht ein Kasseler Beitrag: Bernd Häfner als Fragensteller lässt den Gründer Alfons Kössinger und den heutigen Betreuer Bernd Niesel über das Museum „Währungsreformen“ erzählen, vor Ort in der Ausstellung in der Fritz-Erler-Kaserne in Fuldatal-Rothwesten. Die Geschichten rund um dieses bundesweit einmalige Museum haben auch die Geschichte Deutschlands geprägt: So fanden dort, im Haus Posen, von April bis Juni 1948 geheime Sitzungen statt. In diesen streng von der Außenwelt abgeschirmten Beratungen bereiteten elf deutsche Sachverständige im Auftrag und gemeinsam mit Vertretern der amerikanischen, britischen und französischen Militärregierungen die Währungsreform vor und verfassten die entsprechenden Gesetze. Alfons Kössinger gründete das Museum 1988, 40 Jahre nach der Währungsreform.

Am 19. Oktober folgt ein Beitrag aus Gießen: Manfred Meise, ehemaliger Polizeipräsident von Mittelhessen, im Gespräch mit Prof. Dr. Siegfried Quandt. Die Erzählungen des Polizeipräsidenten a.D. drehen sich um die Entwicklung der Polizeiarbeit in Hessen – und auch der Kriminalität.

Um Kultur und Industriekultur geht es am 26. Oktober, wenn aus Fulda von den Gründern Ernst Sporer und Norbert Geier über die Geschichte des Kulturzentrums Kreuz berichtet wird und aus Offenbach der Feintäschner Werner Eichhorn den Aufstieg und Fall der Lederindustrie kommentiert.

Bis zur letzten Sendung am 28. Dezember haben 16 „Geschichtenerzähler“ zu jeweils unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport ihre Erinnerungen preisgegeben.

Die Sendetermine am 12. Oktober:
Kassel: 18.15 Uhr
Gießen: 18.00 Uhr
Offenbach/Frankfurt: 19.00 Uhr
Fulda: 18.45 Uhr

 

Kontakt bei Rückfragen: LPR Hessen, Tel.: 0561/7391685.