Gewalt und Rassismus – Ohne UNS! - Spielfilmprojekte im Schwalm-Eder-Kreis gegen Rechtsextremismus und für Zivilcourage

Gemeinsam führen die Medienwerkstatt der Universität Kassel, die Hessische Landeszentrale für politische Bildung, das Projekt "Gewalt geht nicht!" des Schwalm-Eder-Kreises und die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien bis Februar 2013 insgesamt zehn Spielfilmprojekte unter dem Titel „Gewalt und Rassismus – Ohne UNS!“ durch.

Im Rahmen der Projekte produzieren interessierte Kinder und Jugendliche aus dem Schwalm-Eder-Kreis kurze Spielfilme über Rechtsextremismus, Gewalt, Ausgrenzung und für Zivilcourage. Grundlage der Filme sind die eigenen Erfahrungen mit Gewalt, Rassismus, Ausgrenzung, Beleidigung und Missachtung. Bei der filmischen Umsetzung der eigenen Erfahrungen und Geschichten stehen den teilnehmenden Gruppen jeweils erfahrene Medienpädagogen der Universität Kassel zur Seite.

Teilnehmen kann jeder Verein, jede Schule, jeder Jugendclub oder für dieses Projekt neu gegründete Interessengemeinschaften mit seinen Kindern und Jugendlichen im Alter von 11 bis 20 Jahre. Inhaltlich stehen die Geschichten der Teilnehmer, ihre Alltagserfahrungen sowie die kompetente Aneignung spezifischer Medienkompetenz im Mittelpunkt.

Die erarbeiteten Spielfilme werden abschließend auf einem gemeinsamen Filmfestival präsentiert.

Für die Initiatoren von „Gewalt und Rassismus – Ohne UNS!“ liegt der besondere Reiz der Projekte darin, dass den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen durch die medienpraktische Arbeit nicht nur Medienkompetenz vermittelt wird, sondern gleichzeitig auch ein gesellschaftlich und politisch sehr relevantes Thema mit eigenen Erfahrungen und Geschichten authentisch beleuchtet wird.

Kontakt bei Rückfragen:
Annette Schriefers (LPR Hessen), Tel.: 0561/93586-12
Dr. Reinhard Nolle (Projektleiter), Tel.: 016097861627