Hörer bewerten nichtkommerzielle Lokalradios als wichtige Ergänzung der lokalen Publizistik in Hessen

Die hessischen nichtkommerziellen Lokalradios (NKL) sprechen mit ihrem Programm ein lokal interessiertes Publikum an und werden als feste Größe des kulturellen lokalen Lebens wahrgenommen. Mehr als 80 % der Bevölkerung kennen das nichtkommerzielle Radio im eigenen Sendegebiet. Hochgerechnet zählen mehr als eine halbe Million Personen in Hessen zu den gelegentlichen Hörern der Programme. Knapp 100.000 Hessen aus allen Alters- und Bildungsgruppen hören ihr nichtkommerzielles Lokalradio regelmäßig.

Dieses sind Ergebnisse der „Image- und Akzeptanzuntersuchung nichtkommerzieller Lokalradios in Hessen“, die das Institut für Medienforschung · Göttingen und Köln (IM·GÖ) im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) durchführte. Die jetzt im Rahmen der Schriftenreihe der LPR Hessen veröffentlichte Studie ist der dritte und letzte Baustein der umfangreichen Begleitforschung zu den hessischen nichtkommerziellen Lokalradios. Die beiden vorangegangenen, ebenfalls von der LPR Hessen veröffentlichten Studien untersuchten die Programminhalte („Programmanalyse nichtkommerzieller Lokalradios in Hessen. Eine Inhaltsanalyse im Auftrag der LPR Hessen“) und die innere Organisation der Radios („Organisations- und Kommunikationsstruktur nichtkommerzieller Lokalradios in Hessen. Eine Studie im Auftrag der LPR Hessen“).

Volpers, Helmut u. a.: Image- und Akzeptanzuntersuchung nichtkommerzieller Lokalradios in Hessen. Eine Untersuchung im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen).

Schriftenreihe der LPR Hessen, Band 13,
KoPäd Verlag München, Januar 2001.
148 Seiten, 28 DM, ISBN 3-934079-33-4.
Rezensionsexemplare sind erhältlich beim
KoPäd-Verlag, München
Pfälzer-Waldstraße 64
81539 München
Telefon: (0 89) 68 89 00 98
Telefax: (0 89) 6 89 19 12
e-mail: info(at)kopaed(dot)de