In 18 Monaten zum Radiojournalisten

Ausbildungsprojekt „radio-starter“ hilft beim Einstieg in die Medienwelt/Bewerbungen ab sofort möglich

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen), das Zentrum für evangelische Publizistik und Medienarbeit Medienhaus gGmbH und zahlreiche Partner aus Medien, Kirche und Wirtschaft bieten in diesem Jahr wieder 15 Radiointeressierten im Alter von 16 bis 22 Jahren eine journalistische Ausbildung an. Für das Projekt „radio-starter“ können sich alle Schüler und Studenten bewerben, die von einem Job als Moderator oder Reporter träumen.

Die Ausbildung zum Radiojournalisten verläuft parallel zur Schule oder zur Universität und umfasst 18 Monate. Innerhalb dieses Zeitraumes erhalten die Jugendlichen Einblicke in alle journalistischen und technischen Arbeitsbereiche eines Radiosenders. Sie führen Interviews, produzieren Reportagen, schreiben Nachrichten und moderieren Sendungen. Profis von privaten und öffentlich-rechtlichen Radiosendern werden die Teilnehmer begleiten und ihnen in Tages- und Wochenendworkshops das nötige Know-How vermitteln. Das Projekt „radio-starter“ richtet sich dabei ausschließlich an Anfänger und nicht an fortgeschrittene Radiomacher.

Die Medienhaus gGmbH führt das Ausbildungsprojekt „radio-starter“ in Kooperation mit der LPR Hessen und anderen Partnern bereits seit dem Jahr 2005 durch. Das Medienhaus ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und produziert Sendungen für verschiedene Radiosender, wie Hit Radio FFH oder Main FM. Interessierte Jugendliche müssen sich für die Teilnahme am Medienprojekt bewerben. Für die anderthalbjährige Ausbildung fallen pro Teilnehmer nur Gebühren in Höhe von 695,00 Euro an. Die Hauptkosten tragen die Initiatoren des Projektes. Weitere Informationen gibt es direkt bei der Medienhaus gGmbH – telefonisch unter 069 / 92 107 223 oder im Internet unter www.radio-starter.de. Bewerbungsschluss ist der 1. Mai 2007.

Die Vermittlung von Medienkompetenz und die Aufsicht über die Programminhalte privater Rundfunkveranstalter sind zentrale Aufgaben der LPR Hessen. Die Landesmedienanstalt unterstützt daher zahlreiche medienpädagogische Projekte aus den Bereichen Video/Fernsehen und Radio/Audio. Das Projekt „radio-starter“ soll dabei Jugendliche an den Umgang mit dem auditiven Medium heranführen und ihnen den Einstieg in das Radiogeschäft erleichtern. Das Ausbildungsprojekt vermittelt zudem journalistische Grundsätze für qualitativ hochwertige Programminhalte.


Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.