Jugendmedienschutz als Unterrichtsthema - LPR Hessen und Kultusministerium veröffentlichen DVD für Lehrer

Die DVD „Grenzen der Medienfreiheit – Jugendmedienschutz als Thema im Unterricht“ bietet didaktisch aufbereitete Hintergrundinformationen und Vorschläge für Unterrichtseinheiten rund um den Jugendmedienschutz. Sie ist für den fächerübergreifenden Unterrichtseinsatz ab der 9. Klasse konzipiert.

FSK 6, FSF 12 und USK 16 – Altersfreigaben, deren Sinn Kindern und Jugendlichen oft nicht einleuchtet: „Ich bin alt genug, um den Film zu schauen!“, „Kalle hat das Spiel auch von seinen Eltern bekommen!“ oder „Mir doch egal, ob da steht freigegeben ab 16!“. Gerade Jugendliche sollten verstehen, warum Altersfreigaben für Filme oder Spiele wichtig sind. Darum bietet die DVD Informationen zu den verschiedenen Altersfreigaben und zeigt Spielräume für die gemeinsame Diskussion und Reflexion auf. Erläutert werden die unterschiedlichen Formen medial inszenierter Gewalt, Geschlechterstereotype und Wirklichkeitskonstruktionen.

Die DVD unterstützt Lehrkräfte, ihre Schülerinnen und Schüler zu einem kompetenten und bewussten Umgang mit den Medien anzuleiten und trägt so zur Bildung von Medienkompetenz bei. „Dies ist gerade in der digitalen Welt von großer Bedeutung“, kommentiert Prof. Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen. „Kinder und Jugendliche haben über das Internet weite Zugangsmöglichkeiten zu Inhalten, die für ihre Altersgruppe nicht geeignet sind. Daher müssen sie im digitalen Zeitalter besonders geschützt, aber auch für einen bewussten Umgang mit Medieninhalten sensibilisiert werden.“

Erschienen ist das mittlerweile sechste Modul im Rahmen des erfolgreichen Projekts „Schule des Hörens und Sehens – Medienkompetenz für Lehrer“, einem Gemeinschaftsprojekt der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) mit dem Hessischen Kultusministerium. Mittlerweile umfasst die Reihe sechs Module zu verschiedenen Medienthemen (Nachrichten, Film, Computer-/Videospiele, Handy/Internet und Hören).

„Die Vermittlung von Medienkompetenz ist ein wichtiger Bestandteil heutiger Bildung, insbesondere in Schulen. Mit der neuen DVD aus der Reihe 'Schule des Hörens und Sehens' gehen wir einen wichtigen Schritt, um die Medienarbeit im schulischen Bereich weiter zu etablieren“, betont die Hessische Kultusministerin Nicola Beer.

Die LPR Hessen stellt die DVD „Grenzen der Medienfreiheit“ hessischen Lehrkräften für Ihren Unterricht kostenfrei zur Verfügung – über E-Mail lpr@lpr-hessen.de.

Informationen zur Reihe „Schule des Hörens und Sehens“ unter www.lpr-hessen.de/materialien.

 

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12