junges dokfest auch im neuen Schuljahr - Filmpädagogisches Begleitprogramm für Schüler und Lehrer

Auch im neuen Schuljahr wird das erfolgreiche filmpädagogische Begleitprogramm junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen im Rahmen des 29. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes angeboten.

Vom 14. bis 16. November haben Schülerinnen und Schüler der 7. bis 13. Klasse die Gelegenheit, sich in Workshops und Screenings intensiv mit Dokumentarfilmen junger Filmemacher auseinanderzusetzen und mit diesen persönlich ins Gespräch zu kommen. Für interessierte Lehrerinnen und Lehrer wird am 26. September im Vorfeld begleitend eine Fortbildung angeboten.

Dokumentarfilme, die neue Perspektiven eröffnen und Denkprozesse provozieren, lassen selbst ein alltägliches Umfeld spannend wirken und bieten neue Erfahrungen. Diese Dynamik greift das filmpädagogische Begleitprogramm junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen auf und bietet jugendlichen Zuschauern erneut eine Plattform, um sich mit der eigenen (medialen) sowie fremden Lebenswelt(en) bewusst und kritisch auseinandersetzen zu können.

Das Angebot umfasst eine eintägige Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer, Workshops für verschiedene Altersgruppen sowie Filmvorführungen, die gegen einen geringen Kostenbeitrag besucht werden können. junges dokfest – Dokumentarfilm sehen und verstehen wird von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in Zusammenarbeit mit dem Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest durchgeführt. Lehrerfortbildung, Workshops und Screenings werden von dem Medienpädagogen und Filmwissenschaftler Dr. Carsten Siehl geleitet.

Informationen zu Teilnahme und Anmeldung:
Dr. Carsten Siehl (0177 4337751) oder unter www.lpr-hessen.de


Kontakt bei Rückfragen:
Annette Schriefers (LPR Hessen), Tel.: 0561/93586-12

junges dokfest 2012 - Info-Flyer

junges dokfest 2012 - Anmeldeformular