„Klassik Radio“ jetzt auch in Kassel und Gießen über Antenne

Seit heute nutzt die Klassik Radio GmbH & Co. KG die UKW-Frequenzen 104,1 MHz am Standort Kassel und 88,0 MHz am Standort Gießen für die Verbreitung ihres Hörfunkspartenprogramms. Damit wird „Klassik Radio“ in Hessen über insgesamt neun UKW-Frequenzen verbreitet.

Das 24-stündige, werbefinanzierte Spartenprogramm hat seinen Schwerpunkt im Bereich der klassischen Musik und legt auch einen Fokus auf Hessen: Wochentags präsentiert die Sendung "Hessen Klassik" hessische Orchester, Komponisten und Interpreten. Darüber hinaus werden werktäglich zwei Kulturfenster "Kultur für Hessen" mit Nachrichten aus Hessen ausgestrahlt.

Im Februar 1999 hatte die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) der Klassik Radio GmbH & Co. KG erstmalig die Zulassung zur Veranstaltung ihres bundesweiten Hörfunk-Musikspartenprogramms über UKW-Frequenzen in Hessen erteilt. Neben den beiden Frequenzen in Kassel und Gießen sendet „Klassik Radio“ sein Programm in Hessen auch an den Standorten Frankfurt am Main (107,5 MHz), Fulda (102,8 MHz), Butzbach (96,0 MHz), Limburg (102,0 MHz), Wetzlar (100,5 MHz), Marburg (104,9 MHz) und Bad Hersfeld (93,8 MHz).

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.