„Leben in der Medienwelt“ - LPR Hessen und Uni Kassel starten neue Ringvorlesungsreihe zum Jugendmedienschutz

Unter der Fragestellung „Notwendigkeit oder Bevormundung?“ stellen die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und die Universität Kassel, Fachbereich 02 – Geistes- und Kulturwissenschaften in ihrer neuen Ringvorlesungsreihe verschiedene Bereiche des Jugendmedienschutzes zur Diskussion. Hierbei geht es um die rechtlichen Grundlagen des Jugendschutzes, um Computer- und Videospiele, diskutiert wird der Jugendschutz im Internet und das Thema Gewalt in der Musik, es geht um die Faszination der Medien auf Jugendliche und die Medienkompetenz als Schlüsselqualifikation.

Für die einzelnen Vorlesungen konnten nicht nur Wissenschaftler, sondern insbesondere auch renommierte Praktiker gewonnen werden. Nach den Vorträgen sind jeweils Diskussionen mit den Zuhörern vorgesehen.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Studierende aller Fachbereiche, sondern ist insbesondere auch für die interessierte Öffentlichkeit. Im Einzelnen laden die Veranstalter zu folgenden Terminen:

Ringvorlesung WS 2013/2014: Leben in der Medienwelt
Jugendmedienschutz: Notwendigkeit oder Bevormundung?

  • Dienstag, 12. November 2013
    In dubio pro …? Rechtlicher Jugendschutz in der Mediengesellschaft – Grundlagen und Arbeitsweisen
    Siegfried Schneider, Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM)

  • Dienstag, 26. November 2013
    Von Bibi Blocksberg bis Battlefield: Spiele und Jugendschutz
    Felix Falk, Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) und Martin Lorber, Electronic Arts

  • Dienstag, 10. Dezember 2013
    Unendliche Weiten und ihre Grenzen: Jugendschutz im Internet
    Friedemann Schindler, jugendschutz.net

  • Dienstag, 14. Januar 2014
    Gangsta-Rap und Gewalt: Sprachspiele, Dispositive und Diskurse einer populären Subkultur
    Marc Dietrich, Universität Mannheim

  • Montag, 27. Januar 2014
    Always on! Medienfaszinationen und Entwicklungsbedürfnisse von Jugendlichen
    Prof. Dr. Dagmar Hoffmann, Universität Siegen

  • Dienstag, 11. Februar 2014
    Interaktiv, partizipativ und kreativ: Schlüsselqualifikation Medienkompetenz
    Dr. Fred Schell, JFF München und Peter Holnick, Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen

 

Veranstaltungsort ist das Gießhaus der Universität Kassel. Die Vorlesungen finden jeweils von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Kontakt bei Rückfragen:
Prof. Dr. Achim Barsch, Universität Kassel, Tel.: 0561/804-3326
Annette Schriefers, LPR Hessen, Tel.: 0561/93586-12.