Lizenz von Radio RheinWelle Wiesbaden verlängert – Radio Quer weiterhin dabei

Die Versammlung der LPR Hessen hat in ihrer heutigen Sitzung die Zulassung des nichtkommerziellen Lokalradioveranstalters in Wiesbaden, Radio RheinWelle 92,5 e. V., um fünf Jahre verlängert. Radio RheinWelle 92,5 e. V. kann weiter die UKW-Frequenz 92,5 MHz im Verbreitungsgebiet Wiesbaden nutzen. Die Zusage von Radio RheinWelle, Radio Quer auch zukünftig umfangreiche Sendemöglichkeiten einzuräumen, ist Bestandteil der Zulassung.

Veranstaltungsradios in Groß-Umstadt und Butzbach genehmigt

Die Versammlung der LPR Hessen erteilte in ihrer heutigen Sitzung die Zulassung zur Veranstaltung eines Radioprogramms anlässlich des 62. Winzerfestes in Groß-Umstadt. Das von Rainer Volkmar vom Dekanat Groß-Umstadt verantwortete Programm „Radio Wein-Welle“ begleitet das Fest mit verschiedenen Sendungen und gibt den Einwohnern der Region die Möglichkeit, ihr ehrenamtliches Engagement vorzustellen. Die Radiomacher lernen die Technik des Mediums Radio kennen, erwerben radiojournalistische Grundkenntnisse und können sich als Redakteure, Moderatoren und Reporter erproben. „Radio Wein-Welle“ ist vom 17. bis 22. September 2008 voraussichtlich über die UKW-Frequenz 88,9 MHz am Standort Groß-Umstadt zu empfangen.

Ebenso erteilte die Versammlung die Zulassung zur Veranstaltung eines Radioprogramms anlässlich des "Open Air Kinos" in Butzbach. Der Verein WeWeWe – West Welle Wetterau e. V. möchte als ortsansässiges Veranstaltungsradio das "Open Air Kino" sowie die damit im Zusammenhang stehenden Aktionen begleiten. Das Veranstaltungsradio soll zudem medienpädagogisch wirken und dazu beitragen, den christlichen Glauben und die Kirche ins Gespräch zu bringen. Das Programm wird vom 10. bis 24. Juli 2008 voraussichtlich über die UKW-Frequenz 99,80 MHz am Standort Bad Nauheim / Steinfurt verbreitet.

Die erteilten Zulassungen sind regional und zeitlich begrenzt: Sie beschränken sich auf Ort und Dauer der jeweiligen Veranstaltung. Werbung und Sponsoring sind im Rahmen des Veranstaltungsrundfunks zulässig.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.