LPR Hessen präsentiert sich auf dem Hessentag in Hessisch Lichtenau

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) ist auch auf dem diesjährigen 46. Hessentag in Hessisch Lichtenau wieder vertreten. Vom 26. Mai bis 04. Juni 2006 informiert sie in der Landesausstellung (Halle 1) über ihre Aufgaben und Aktivitäten.

Neben Informationen rund um die Aufgabenbereiche der Landesmedienanstalt erhalten die Besucher auch einen Einblick in die Medienpraxis: In dem gläsernen Studio am Stand der LPR Hessen produzieren das Freie Radio Kassel und RundFunk Meißner ein Hessentagsradio. Hier wird live über das Geschehen, Hintergründe und Highlights der traditionellen Veranstaltung berichtet. Täglich um 16:00 Uhr werden hessische Bands, die auf der Bühne ihr Können „unplugged“ unter Beweis stellen, interviewt. Das Hessentagsradio ist täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr über die Frequenzen der beiden Sender zu hören (Freies Radio Kassel: 105,8 MHz in Kassel / RundFunk Meißner: 99,7 MHz in Eschwege, 102,6 MHz in Hessisch Lichtenau, 99,4 MHz in Sontra, 96,5 MHz in Witzenhausen).

Im Laufe der Woche laden auch aktuelle Diskussionen, Talkrunden und Projektpräsentationen Medieninteressierte zum Zuhören und Verweilen ein. Den Auftakt gibt am Sonntag, den 28. Mai um 12:30 Uhr die Talkrunde zum Thema „Nichtkommerzielle Lokalradios in Hessen“. Weiter geht es mit der Präsentation des medienpädagogischen Projekts „Wir mischen mit: Kommunalwahl 2006“ am 1. Juni von 11:00 bis 12:30 Uhr. Exemplarisch werden dem Publikum vier Teilprojekte vorgestellt und die Teilnehmer über ihre Erfahrungen befragt. Hinzu kommen jugendpolitische Sprecher der Parteien, die in die Talkrunde zu diesem Thema integriert werden.

Themenschwerpunkt am Stand der LPR Hessen ist neben Informationen über Projekte zur Vermittlung von Medienkompetenz auch das digitale Radio. So geht es am 1. Juni von 12:30 bis 13:30 Uhr in der Talkrunde der Hessen Digital Radio um den Start von Handy-TV in Deutschland und Hessen. Hier wird diskutiert, inwieweit das digitale Übertragungssystem DMB auch das Digital Radio beeinflusst. Experten werden die gesamte Woche am Stand der LPR Hessen über Digital Radio und über das digitale Daten- und TV-Übertragungssystem Digital Multimedia Broadcasting (DMB) aufklären.

Die LPR Hessen mit Sitz in Kassel ist für die Zulassung und Aufsicht privater Radio- und Fernsehveranstalter zuständig. Auch die Förderung und Initiierung medienpädagogischer Projekte zur Vermittlung von Medienkompetenz, die Einrichtung und der Betrieb Offener Kanäle, die Unterstützung nichtkommerzieller Lokalradios und die Entwicklung und Förderung der technischen Infrastruktur zählen zu den Aufgaben der LPR Hessen. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich am Stand der LPR Hessen über die vielfältigen Arbeitsbereiche zu informieren.

 

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel. 0561/93586-12.