LPR Hessen richtet hessische Online-Beschwerdestelle ein

Zu den zentralen Aufgaben der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) gehört neben der Aufsicht über die Programme der privaten Radio- und Fernsehveranstalter auch die Aufsicht über die Inhalte, die von hessischen Anbietern ins Internet gestellt werden.

Unter www.lpr-hessen.de/beschwerdeformular.asp haben Internetnutzer ab sofort die Möglichkeit, der LPR Hessen schnell und unbürokratisch illegale oder jugendgefährdende Inhalte sowie Verstöße gegen die Impressumspflichten zu melden. Die Hinweise werden umgehend juristisch geprüft. In begründeten Verdachtsfällen wird die LPR Hessen entweder in eigener Regie die notwendigen Schritte einleiten oder aber die Angelegenheit an die jeweils zuständige Stelle weiterleiten.

Aufgrund der globalen und dynamischen Struktur des Internets sind einer umfassenden Aufsicht natürliche Grenzen gesetzt. „Eine effektive Internetaufsicht erfordert gemeinsames Engagement“, so Prof. Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen. „Die Online-Beschwerdestelle der LPR Hessen wird daher einen spürbaren Beitrag zur Eindämmung rechtsfreier Räume im Internet leisten“, ist Thaenert überzeugt.

 
ontakt bei Rückfragen: LPR Hessen, Telefon: 0561/93586-12