LPR Hessen verhängt Bußgeld wegen „Nutella – Die Geburtstagsshow“

RTL 2 muss 45.000 Euro für verbotene Schleichwerbung zahlen

Am 11. Juni 2005 strahlte RTL 2 die Sendung „Nutella – Die Geburtstagsshow“ im Hauptabendprogramm aus. In der zweistündigen Sendung ging es um das Produkt „Nutella“ des Herstellers Ferrero, das seit 40 Jahren auf dem Markt ist. Prominente und Stars erzählten von ihren Erfahrungen und ihren Vorlieben im Zusammenhang mit Nuss-Nougat-Cremes und „Nutella“.

Das Jubiläum eines Produktes kann eine Sendung über und rund um das Produkt rechtfertigen. Gerade hier muss es aber eine eindeutige Trennung von redaktionellen Inhalten und werblicher Präsentation geben.

Bei der beanstandeten Sendung wurde diese Trennung nicht eingehalten: Das Produkt wurde akustisch und visuell in den Vordergrund gerückt, ohne dass dies programmlich-dramaturgisch notwendig gewesen wäre. Die Sendung diente offenkundig Werbezwecken und war daher geeignet, die Allgemeinheit hinsichtlich des eigentlichen (Werbe-)Zweckes irrezuführen.

Die für RTL 2 zuständige Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) hatte in Zusammenarbeit mit der Gemeinsamen Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz der Landesmedienanstalten (GSPWM) festgestellt, dass die Sendung gegen das Schleichwerbeverbot des Rundfunkverstaatsvertrages (§ 7 Abs. 6 RStV) verstoßen hat.

Der Verstoß wird mit einem Bußgeld von 45.000 Euro geahndet.