LPR Hessen verleiht zum 3. Mal den Hessischen Bürgermedienpreis

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) verleiht am 17. November 2001 den Bürgermedienpreis für Radio- und Fernsehbeiträge aus den Offenen Kanälen (OK) und Nichtkommerziellen Lokalradios (NKL) in Hessen.

Insgesamt 73 Produzenten mit 40 Beiträgen haben sich der Herausforderung gestellt und sich beteiligt. Sie konkurrieren im allgemeinen Wettbewerb: "Ansichten: Meine Stadt" und dem speziell für Senioren ausgeschriebenen Förderwettbewerb: "Senioren-TV - Beiträge von Senioren über 60 Jahren in den OK" um die ersten Plätze und Geldpreise in Höhe von insgesamt 11.000 DM.

Die fachkundige siebenköpfige Jury setzt sich zusammen aus:

  • Dr. Barbara Eschenauer, Referatsleiterin Medienpädagogik in der Evangelischen Medienakademie des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik,
  • Pfarrer Christian Fischer, Medienbeauftragter der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck,
  • Rüdiger Kreissl, stellv. Leiter der Lokalredaktion der Hessisch/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA),
  • Michael Jonke, Leiter des RTL Studios Kassel,
  • Volker Bernius, Redakteur im Bildungsprogramm des Hessischen Rundfunks für Sendungen auf hr 2,
  • Winfried Engel, Vorsitzender der Versammlung der LPR Hessen und
  • Hermann Schoppe, stellv. Vorsitzender des Programmausschusses der Versammlung der LPR Hessen.


Die Gewinner und ihre Beiträge werden am Samstag, dem 17. November 2001 um 11.00 Uhr im Bali Kino in Kassel präsentiert.
Für das Rahmenprogramm der Preisverleihung sorgen das Theater Laku Paka und die Gruppe Trez Amigoz.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 0561/9358612.