MediaSurfer 2012: 19 Projekte für den Preis nominiert

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) verleiht in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal den MediaSurfer, den MedienKompetenzPreis Hessen. Insgesamt haben sich 66 Kinder- und Jugendgruppen mit ihren Beiträgen um den Preis beworben.

Die unabhängige Jury hat in vier Alterskategorien und für zwei Sonderpreise insgesamt 19 Gruppen mit ihren Projekten nominiert:

Kategorie 1 (bis 6 Jahre)

  • Kinderhaus Alter Wetzlarer Weg Gießen: „Urzeittiere in unserer Stadt“
  • Kindergarten Schatzinsel Korbach: „Ich sehe was, was du nicht siehst“

 

Kategorie 2 (bis 10 Jahre)

  • Schule Am Wall Kassel: „Die große Wörterfabrik“
  • Brüder-Grimm-Schule – Grundschule Bebra: „Radio Blauer Biber“
  • Kita Feuerwache, Caritasverband Frankfurt e.V.: „Freizeitsender Moret“
  • Grundschule Bossental, Kassel: „Die Reise des Billig-Spielzeugs“

 

Kategorie 3 (bis 15 Jahre)

  • Kleine Stromer gGmbH, Kassel: „Kassel – eine Stadt und ihre Kinder“
  • Jugendzentrum Georg-Buch-Haus Wiesbaden: „Musik, Musik, Musik von @bba bis Gaga“
  • IGS Stierstadt: „Frau Luh´s kreative Kids“
  • Rabanus-Maurus-Schule Fulda: „Schreileid – bis(s) zum Ende der Lesenacht“
  • Herderschule Darmstadt: „Einführung in die Trickfilmarbeit”

 

Kategorie 4 (bis 18 Jahre)

  • Goethe-Gymnasium Bensheim: „Die Verlassenen“
  • Grümel gGmbH, Fulda: „Mannsweiber“ & „Sense auf Umwegen“
  • Helen-Keller-Schule Rüsselsheim: „Alles nur in meinem Kopf“
  • Gallus Zentrum e.V., Frankfurt: „Civic Memory“

 

Sonderpreis des Hessischen Kultusministeriums: „Medienpädagogische Nachhaltigkeit“

  • Freie Schule Kassel: „SCHOOLOVISION 2012“
  • Medienblitz e.V.: „Coole Tour – Stadt-Audioguide“
  • Geschwister-Scholl-Schule Melsungen: „Fragil“

 

Sonderpreis der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG: „Unterwegs mit mehr Medienkompetenz“

  • Stadtjugendarbeit Wolfhagen: „Appseits“

 

Am 18. April 2013 heißt es im Cineplex Capitol Filmtheater in Kassel wieder: „And the winner is…“. Zu gewinnen gibt es Preisgelder im Gesamtwert von über 15.000 Euro.

Honoriert werden medienpädagogische Projekte, die sich in Idee, Konzeption und Verlauf besonders hervorheben. Die LPR Hessen verfolgt mit dem MediaSurfer das Ziel, zur Entwicklung und Durchführung weiterer medienpädagogischer Projekte anzuregen.

Die Juroren:

  • Winfried Engel (Versammlung der LPR Hessen),
  • Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt e.V.),
  • Bettina Fraschke (Hessische/Niedersächsische Allgemeine),
  • Ute Fritzel (Versammlung der LPR Hessen),
  • Michael Oelemann (Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG),
  • Markus Pleimfeldner (Hessisches Kultusministerium),
  • Mirko Pohl (Thüringer Landesmedienanstalt) und
  • Annette Schriefers (LPR Hessen)

 

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.