Mediathek Hessen – Heimat 2.0

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und die Gesellschaft für MedienMarketing (GMM AG) präsentierten am 3. Juli 2013 in der Handwerkskammer Wiesbaden das von Wolfgang Thaenert und Herbert F. Schnaudt gemeinsam herausgegebene Buch „Mediathek Hessen – Heimat 2.0“. Der Reader beleuchtet die Entwicklung, rechtliche Fragestellungen, technische Aspekte und die Inhalte der Mediathek Hessen. Über die Bedeutung der digitalen Kommunikation in der Region – der ‚Heimat 2.0‘ – diskutieren in dem Buch der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, der Multimediadirektor Global der Deutschen Welle Christoph Lanz, der Kommunikationsprofi Dieter Weirich und der hessische Bundestagsabgeordnete Peter Tauber.

Staatssekretär Michael Bußer, Sprecher der Landesregierung, unterstrich im Rahmen der Präsentation die Bedeutung der digitalen Kommunikation für die Gesellschaft und auch für den politischen Austausch, wies aber neben den Chancen auch auf Probleme hin. Über ihre Erfahrungen mit der ‚Heimat 2.0‘ berichteten die Mediatheks-Partner Richard Kremershof (17:30 SAT.1 live), Eberhard Volk (RTL Hessen) und Eberhard Mundschenk (Handwerkskammer Wiesbaden). Aus Sicht des hessischen Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Tauber biete das Netz den gewählten Volksvertretern ungeahnte Möglichkeiten, mit Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu treten.

Die Mediathek Hessen (www.mediathek-hessen.de) wurde 2009 von der LPR Hessen auf der Grundlage eines Konzeptes der GMM ins Leben gerufen. Sie ist eine Online-Plattform, die ihren Zuschauern und Nutzern Zugriff auf Sendungen hessischer Fernseh- und Radioveranstalter sowie auf Audios und Videos weiterer hessischer Institutionen und Unternehmen bietet. Die Hessen-Mediathek bündelt Berichte aus und über Hessen und stellt die Informationen weltweit – auch mobil über eine ‚App‘ – zur Verfügung.

Cover "Mediathek Hessen - Heimat 2.0"Mediathek Hessen - Heimat 2.0

Herbert F. Schnaudt und Wolfgang Thaenert (Hrsg.)
VISTAS Verlag GmbH
ISBN 978-3-89158-589-4
Preis: 12 Euro