Medien-Projekt live bei FFH: „Du bist Radio“ für Jugendgruppen, Vereine und Schulklassen startet

Zu lernen, seinen eigenen Radiobeitrag zu produzieren und ihn dann veröffentlichen – das können 14- bis 18jährige Jugendliche, die sich jetzt mit ihren Schulklassen, Jugendgruppen oder Vereinen beim Projekt „Du bist Radio“ anmelden. Radio-Profis bringen den Nachwuchsjournalisten journalistische Grundbegriffe, Techniken und Tricks bei, die Jugendlichen mixen Musik, verfassen und sprechen Texte. Sie stellen eigene Audiobeiträge her, die dann zu hören sein werden. Anmelden können sich Klassen und Gruppen ab sofort bis zum 31. Oktober auf www.FFH.de. Auf der Seite finden Jugendliche und Lehrer/Gruppenleiter weitere Informationen. „Du bist Radio“ wird von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MuK) und dem hessischen Privatsender HIT RADIO FFH organisiert und veranstaltet.

Mitte November treffen sich im FFH-Funkhaus in Bad Vilbel bei Frankfurt/Main Lehrer und Leiter der Gruppen zur Fortbildung. Anschließend besuchen Medien-Profis die Jugendlichen, um in Workshops die Radiobeiträge zu erstellen. Die Jugendlichen erklären in ihren Beiträgen jeweils Begriffe (z.B. Streit, Liebe, Urlaub), die von der Jury vorgegeben werden. Alle Beiträge werden beim Final-Tag am 26. März 2015 auf einem eigens dafür eingerichteten Webradio-Kanal auf FFH-Digital (www.FFH.de) gesendet. Beim Finale werden die drei Sieger ermittelt und bekanntgegeben – das Ergebnis setzt sich aus Stimmen der Fach-Jury und dem Online-Voting auf FFH.de, an dem alle Hessen teilnehmen können, zusammen.

Für die Redaktion: Hier ein Foto der „Du bist Radio“-Gewinner 2013/2014, Klasse 10a der
Prälat-Diehl-Schule in Groß-Gerau:
http://cloud.radioteleffh.de/public.php?service=files&t=2bb890a6d65226266bcace221ea690c9

 

Rückfragen:
Annette Schriefers (LPR Hessen), Tel.: 0561/9 35 86 12, presse@lpr-hessen.de
Pit Holnick (MuK), Tel.: 06103/3131-1203, holnick@muk-hessen.de
Dominik Kuhn (FFH), Tel.: 06101/988 330, d.kuhn@FFH.de