Medienpädagogische Trendtagung "Digital 2020: Arbeitswelt 4.0 - nicht ohne Medienbildung!"

Arbeit 4.0 und die daraus resultierenden Folgen ist Thema der diesjährigen medienpädagogischen Trendtagung in Berlin. Die Arbeitswelt wird in Zukunft vernetzter, digitaler und flexibler sein. Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für die Ausbildung? Ziel der Tagung ist die bildungspolitische und medienpädagogische Standortbestimmung: Welche Bedeutung kommen der Medienbildung und der politischen Bildung beim gesellschaftlichen Dialogprozess Arbeit 4.0 zu?

Gerne möchten wir Sie zu der medienpädagogischen Trendtagung einladen: 

Donnerstag, 10. November 2016, 13.00 – 17.00 Uhr
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin

Die Anmeldung ist online möglich:  http://t1p.de/trendtagung2016

Weitere Informationen können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.

 

Die Tagung „Digital 2020: Arbeitswelt 4.0 - nicht ohne Medienbildung!“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB), dem Bonifatiushaus Fulda, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Kooperationspartner ist das Hessische Kultusministerium.

 

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers (0561 / 93586-12).