'Papst lobt Trump' oder 'Wenn Fakten frei erfunden sind'

Forum am 19. April in Fulda thematisiert den Umgang mit Fake News

Marihuana auf Lebensmittelmarken – Stefan Raab ist tot – Clinton leitet Pornoring. Reißerische Schlagzeilen oder gefälschte Bilder werden oft unreflektiert geteilt und verbreiten sich über soziale Netzwerke rasend schnell. Weil Fake News Meinungen beeinflussen können, wächst die Sorge um gezielte, politisch oder wirtschaftlich motivierte Desinformation. Wie professionelle Journalisten, Politik und Gesellschaft mit Fake News umgehen können, möchten wir mit Experten und Ihnen diskutieren.

Wir laden Sie herzlich ein zum:

42. Hessischen Gesprächsforum Medien:

Papst lobt Trump oder Wenn Fakten frei erfunden sind

Fake News fordern Journalismus, Politik und Gesellschaft

Mittwoch, 19. April 2017, 10.30 Uhr
Aula des Marianum
Brüder-Grimm-Straße 1
36037 Fulda


Im Anschluss an das Forum bitten wir zum Empfang anlässlich des 70. Geburtstags des Vorsitzenden der Versammlung der LPR Hessen und Vorsitzenden der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten, Winfried Engel.

Anmeldung bis zum 29.03.2017 an: LPR Hessen, Annika Alheid (alheid(at)lpr-hessen(dot)de)

Informationen zur Veranstaltung/Programm

 

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561 93586-12.