Power Rangers, Pokémon und Pisa - neue Herausforderungen für Kindertagesstätten!? Aktuelles Fortbildungsangebot für Erzieherinnen und Erzieher in Hessen

Zur Förderung der Medienkompetenz bietet die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) eine berufsbegleitende, medienpädagogische Fortbildung für 120 Erzieherinnen und Erzieher aus Kindergarten und Hort an. Durchgeführt wird die Fortbildung vom Blickwechsel e. V. - Verein für Medien- und Kulturpädagogik ab Januar 2004 an sieben Standorten in Hessen.

Die berufsbegleitende, medienpädagogische Fortbildung "Medienerziehung in der Kindertagesstätte" der LPR Hessen wird ab Januar 2004 an sieben Standorten in Hessen angeboten. Sie will den sicheren Umgang der pädagogischen Fachkräfte mit der kindlichen Medienwelt unterstützen und aufzeigen, wie Medienerziehung im Kindergartenalltag und in der Elternarbeit attraktiv und spannend umgesetzt werden kann. Die von dem renommierten medienpädagogischen Verein Blickwechsel e. V. durchgeführte Fortbildung verknüpft die Vermittlung von theoretischem und praktischem medienpädagogischen Wissen mit der alltäglichen Arbeitswirklichkeit der Erzieherinnen und Erzieher.

Innerhalb eines Jahres finden drei jeweils mehrtägige Fortbildungsseminare statt. Jede teilnehmende Einrichtung realisiert zudem im eigenen Kindergarten ein Medienprojekt mit den Kindern und bezieht möglichst auch die Eltern in die Projektarbeit ein. Die Erzieher erarbeiten Konzepte, wie kreative Medienerziehung realisiert werden kann, damit Kinder mit der sie umgebenden Medienwelt umzugehen lernen. Die Seminare sollen parallel in Bad Hersfeld, Bad Wildungen, Darmstadt, Eschwege, Fulda, Marburg und in Wetzlar angeboten werden. Die Seminarkosten übernimmt die LPR Hessen. Für die Teilnahme an der Fortbildung verbleibt lediglich ein Eigenanteil von 200 pro Person.

Zum Hintergrund:
Die LPR Hessen initiiert und fördert gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag Projekte zur Vermittlung von Medienkompetenz insbesondere für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.

Kinder wachsen heute selbstverständlich mit einem stetig ansteigenden Medienangebot auf. Pädagogische Fachkräfte stehen vor neuen Anforderungen in der Erziehungs- und Bildungsarbeit. Sie suchen Orientierungshilfen und Unterstützung in der Förderung kindlicher Medienkompetenzen.

Denn mit Medien umgehen zu können, ihre Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren zu erkennen, ist eine wichtige Schlüsselqualifikation in der heutigen Informationsgesellschaft und gehört zu einer umfassenden Persönlichkeitsentwicklung. Auch unter dem Druck aktueller bildungspolitischer Debatten im Anschluss an die PISA-Studie oder die DELPHI-Befragung wird der Bildungsauftrag des Kindergartens neu diskutiert. Hierbei ist sowohl die Vermittlung von Medienkompetenz bei Kindern als auch die Qualifizierung des Fachpersonals in Kindergärten von Bedeutung. Denn: Um sich im Erziehungs- und Bildungsprozess den wandelnden Herausforderungen des Medienzeitalters stellen zu können, benötigen Erzieher auch medienpädagogische Kompetenzen.

Weitere Informationen über Teilnahmemöglichkeiten oder andere medienpädagogische Projekte der LPR Hessen, Telefon: 05 61 / 9 35 86 - 0 oder zum Fortbildungsangebot bei Blickwechsel e. V., Telefon: 05 51 / 48 71 06.