„Product Placement – Wird der Bildschirm zur Litfaßsäule?”

24. Hessisches Gesprächsforum Medien in Frankfurt am Main

Während man auf amerikanischem Boden in seiner Lieblingsserie Uhren, Autos und Handys ganz selbstverständlich aus nächster Nähe betrachten kann, wurden deutsche Zuschauer bislang von aggressivem Product Placement im Fernsehen weitgehend verschont. Denn TV-Werbung ist immer noch umfangreich reglementiert. Das soll nun anders werden: Wenn die Brüsseler Liberalisierungspläne für das Medium Fernsehen von Erfolg gekrönt sein sollten, wird die Europäische Fernsehrichtlinie radikal gelockert. Product Placement kann den Veranstaltern dann als zusätzliche Einnahmequelle dienen und der Zuschauer könnte während seines Abendspielfilms über altbekannte Hustenbonbons und Papiertaschentücher stolpern.

Welche Bedeutung die derzeit bestehenden rechtlichen Rahmenbedingungen für Praktiker in der Medienbranche haben und welche Erwartungen eine neue Fernsehrichtlinie weckt, wird Thema des 24. Hessischen Gesprächsforums sein.

Montag, 25. September 2006, 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Kino CineStar Metropolis, Kino 4
Am Eschenheimer Turm, Eschenheimer Anlage 40
Frankfurt am Main

Die Veranstaltung findet im Rahmen der eDit 2006 – 9. Filmmaker's Festival – statt.

Das Programm ist hier abrufbar.

Ihre Anmeldung, die Sie zum kostenfreien Besuch der Veranstaltung berechtigt, richten Sie bitte an die LPR Hessen unter Tel.: (0561) 93586 – 0 oder b.erdemir(at)lpr-hessen(dot)de.