Professionelle Redakteursausbildung Garant für gute Radioprogramme - Radiosiegel für Volontärausbildung an neun private Stationen

Etwa 30 Volontärinnen und Volontäre aus ganz Deutschland nahmen gestern gemeinsam mit ihren Ausbildern das Radiosiegel 2012 in Empfang. Neun Radiostationen wurden für ihre vorbildliche Volontärausbildung ausgezeichnet: Antenne Thüringen, DIE NEUE 107,7, Hit Radio FFH, Radio Essen, Radio HNA, Radio Köln, Radio MK, Hitradio Ohr und Radio Vest.

Nils Birschmann, gemeinsam mit Patrick Lynen, Bernd-Peter Arnold und Wolfgang Sabisch Mitglied der Jury, erläuterte dem Publikum die Kriterien der Jury. Er betonte: „Die Volontäre sollten nicht nur für den Bedarf des Senders ausgebildet werden, sondern so, dass sie später gute Chancen auch bei anderen Radios haben. Das multimediale Arbeiten wird immer wichtiger und sollte auch ein Teil der Volontärausbildung sein.“

Für die INITIATIVE RADIOSIEGEL, in der sich Landesmedienanstalten, Verbände, Institutionen, Gewerkschaften und Ausbildungseinrichtungen zusammengeschlossen haben, erläuterte Dr. Angela Frank (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg – LFK): „Unser gemeinsames Ziel ist, Impulse für eine vielfältige und professionelle Volontärausbildung zu setzen. Eine gute Ausbildung macht aus Volontären gute Redakteure. Und gute Redakteure machen ein gutes Programm.“

Die Radiosiegel wurden im Rahmen der Frankfurter Hörfunkgespräche am 27. November 2012 im Literaturhaus Frankfurt vergeben. Über 100 Redakteure, Programmleiter und Medienexperten verfolgten die Preisverleihung. 

Partner der INITIATIVE RADIOSIEGEL sind die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Rundfunk e. V., die Landesmedienanstalten von Baden-Württemberg (LFK), Bayern (BLM), Hessen (LPR Hessen), Mecklenburg-Vorpommern (mmv), Niedersachsen (NLM), Nordrhein-Westfalen (LfM), Saarland (LMS) und Thüringen (TLM), der Deutsche Journalisten-Verband DJV), die Deutsche Journalisten-Union (dju) in ver.di, die Initiative fair radio sowie die Ausbildungseinrichtungen Hörfunkschule Frankfurt und Evangelische Medienakademie.