SchoolRadioDay 2010 unter Schirmherrschaft der Jugendministerin

Logos

Schoolradioday

 

Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernimmt die Schirmherrschaft des 3. SchoolRadioDay (SRD) am 28. und 29. Mai 2010 in Frankfurt am Main. Die bundesweit einmalige Veranstaltung, die sich jährlich zum Ziel setzt, Nachwuchsradiomacher/innen eine professionelle Plattform der medialen Weiterbildung anzubieten, leistet nach ihrer Ansicht einen wichtigen Beitrag in der Vermittlung von Medienkompetenz. „Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit zu geben, sich in ihren Interessen auszuprobieren, Fachkenntnisse zu entwickeln und Neues zu entdecken liegt mir sehr am Herzen“ meint Schröder und betont: „Es ist wichtig, den jungen Radiomacherinnen und -machern die nötigen Kompetenzen zu vermitteln und ihnen die Möglichkeit einer selbst bestimmten Teilhabe zu geben. Gleichzeitig eröffnet der SchoolRadioDay auch die Möglichkeit für eine berufliche Orientierung und fördert den Austausch unter den Jugendlichen“. Die Veranstalter erwarten rund 120 junge Menschen. Unter dem Titel „Talk, Talk, Talk“ erwartet die Schülerinnen und Schüler ein Programm mit Vorträgen, Workshops und Praxisseminaren.

Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) neuer Partner beim SchoolRadioDay

Bislang ausschließlich durch die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und das Ev. Medienhaus Frankfurt organisiert, erfährt der SchoolRadioDay durch die neue Partnerschaft mit der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien als Mitveranstalter eine noch stärkere bundesweite Ausrichtung. Die in der Schulradioszene nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung vereint beides: Zum einen bietet sie insbesondere Jugendlichen die Möglichkeit, erste Kontakte zu Radiosendern knüpfen zu können, Radioprofis über die Schulter zu schauen und die von ihnen vermittelten Tipps & Tricks in ihrer eigenen Radioarbeit vor Ort zu integrieren. Zum anderen erhalten die Schüler/innen die Chance, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und untereinander Netzwerke zu bilden.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.