Seid dabei! Offene Kanäle mit vielfältigen Informations- und Mitmachangeboten zum Safer Internet Day 2020

Am Dienstag, 11. Februar 2020, ist wieder internationaler Safer Internet Day! Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission erneut weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf.

Die Medienprojektzentren Offener Kanal (MOK) der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen) beteiligen sich mit einer Vielzahl an Sendungen, Aktivitäten und Angeboten an diesem Aufruf. „Wir möchten für das Thema Sicherheit im Internet sensibilisieren und auch praktische Hilfen anbieten“, kommentierte Joachim Becker, Direktor der Medienanstalt Hessen und ihrer vier Offenen Kanäle.

Auf Einladung der Medienanstalt Hessen finden in den Räumen des MOK Kassel den ganzen Tag über Vorträge, Workshops und Mitmachaktionen statt. Beteiligt sind hier neben dem Bürgerfernsehen u.a. die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel, das Polizeipräsidium Kassel, das Medienzentrum Werra-Meißner und das Referat Prävention, Medienkompetenz der Medienanstalt Hessen. Eingeladen sind nicht nur Eltern, Kinder, Lehrkräfte und Sozialarbeiter, sondern auch alle interessierten Bürger.

Im MOK Rhein-Main wird von 18 bis 22 Uhr ein Themenabend mit Interviews, Talkrunden, Praxis-Tipps und Kurzfilmen rund um die Sicherheit im Netz ausgestrahlt. Es geht um die Nutzung von Apps, die Zukunft der Digitalisierung und den Bereich Datenschutz. Zu empfangen ist der Offene Kanal Rhein-Main im digitalen Kabelnetz von Unitymedia auf dem Programmplatz 391 und im Livestream

In Gießen wird an diesem Tag eine Podiumsdiskussion zu den Aspekten Hate Speech, Mobbing und Fake News stattfinden, bei der auch das MOK Gießen auf dem Podium vertreten ist. Die Veranstaltung wird zudem von einer Produktionsgruppe des Offenen Kanals aufgezeichnet und zeitversetzt gesendet.

Kontakt bei Rückfragen: 
Annette Schriefers (Medienanstalt Hessen), Tel.: 0561 93586-12, presse(at)lpr-hessen(dot)de
Armin Ruda (Medienprojektzentren Offener Kanal), Tel.: 0561 9200920