Sicher im Netz: Jede hessische Grundschule und Förderschule kann „Internet-ABC-Schule“ werden!

Grund- und Förderschulen aus Hessen können sich bis zum 15. November 2018 für das Siegel „Internet-ABC-Schule 2019“ bewerben und so die Medien- und Internetkompetenz an ihrer Schule fördern.

Das Projekt der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium richtet sich dabei nicht nur an die Kinder. Es setzt auch auf Fortbildung der Lehrkräfte und auf Beratung der Eltern, um die Internetkompetenz in der Schule und in den Familien zu stärken und zu fördern.

„Kinder sollten im Umgang mit dem Internet an die Hand genommen werden, um Chancen des Netzes nutzen zu können, aber auch Risiken zu erkennen ¬– daher das Projekt „Internet-ABC-Schule“. Fortbildungen, Beratungen und Informationsmaterial vermitteln Kenntnisse über Datenschutz, Werbung, Soziale Netzwerke oder auch sicheres Surfen und Recherchieren.“, so Joachim Becker, Direktor der LPR Hessen.

„Medienkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation in der digitalen Gesellschaft, in der digitalen Welt. Daher muss auch Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Bildungssystem nachhaltig verankert werden.“, erklärt Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Hessischer Kultusminister. „Mit der Teilnahme an dem Projekt „Internet-ABC-Schule“ zeigen die Schulen, dass sie die Relevanz von Medien- und Internetkompetenz erkannt haben und gezielt fördern.“

Das Projekt basiert auf der werbefreien, von Pädagogen entwickelten Website www.internet-abc.de. Es umfasst eine Lehrerfortbildung, Elternabend oder Eltern-Kind-Nachmittag sowie vielfältige medienpädagogische Materialen für die Umsetzung im Unterricht. Werden die Bausteine erfolgreich absolviert, erhält die Schule das Siegel „Internet-ABC-Schule 2019“ und – viel wichtiger: Kinder bewegen sich sicher im Netz!

Die Ausschreibung zur Qualifizierung als Internet-ABC-Schule und das Anmeldeformular sind abrufbar unter: www.lpr-hessen.de/internet-abc-grundschule.

Der Anmeldeschluss für das Projekt ist der 15. November 2018.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561 93586-12, presse(at)lpr-hessen(dot)de.