STOPandGO-STEP 21-Bustour durch Nordhessen gestartet

Medienworkshops sollen Schülern Medienkompetenz vermitteln

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) führt gemeinsam mit der bundesweiten Jugendinitiative STEP 21 vom 15. März bis 1. April an sieben Schulen in Nordhessen verschiedene Medienworkshops durch.

Seit gestern tourt ein "Medienbus" zu Nordhessens Schulen. Drei Medienpädagogen werden in den kommenden zwei Wochen an sieben Schulen je zwei Projekttage durchführen. In den Workshops werden sich die Schüler theoretisch und praktisch mit den Medien Film, Comic oder Radio/Musik befassen. Im Bus befindet sich das erforderliche Arbeitsmaterial - vom Buntstift bis zum Computer. An jedem Workshop können bis zu 15 Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 teilnehmen.

Die Bustour startete gestern in der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel. Schon vor mehreren Wochen waren die betreuenden Lehrer aller beteiligten Schulen fortgebildet worden. Bei der heutigen Auftaktveranstaltung präsentierten die Schüler ihre ersten Projektergebnisse.

Ziel der Workshops ist es, die Jugendlichen bei der Entwicklung eigener Ideen zur Berufs- und Lebensplanung zu unterstützen. Die Teilnehmer sollen durch aktive Medienarbeit ihre eigenen Fähigkeiten und Gestaltungsmöglichkeiten besser kennen lernen und motiviert werden, ihr Lebensumfeld mitzugestalten.

Für die Initiatoren liegt der besondere Reiz des Projektes darin, dass den Schülern durch die medienpraktische Arbeit nicht nur gesellschaftlich-soziale Kompetenz, sondern gleichzeitig auch Medienkompetenz vermittelt wird.

Professor Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen, sieht aber auch noch andere Vorteile: "Das Konzept der Bustour unterstützt die Vermittlung von Sozial- und Medienkompetenz gerade auch in ländlichen Regionen. Durch die mobile Ausrichtung des Projekts sind auch Schulen in Hessen zu erreichen, die sonst eher selten in den Genuss von Medienkompetenzprojekten kommen."

Die Vermittlung von Medienkompetenz im Sinne eines präventiven Jugendmedienschutzes bildet einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt der LPR Hessen. Besonderes Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche fit zu machen für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Medien. Daher initiiert und unterstützt die LPR Hessen eine Vielzahl medienpädagogischer Projekte - wie auch diese Bustour.

Der Gründungsimpuls der Jugendinitiative STEP 21 geht auf die ausländerfeindlichen Übergriffe Anfang der neunziger Jahre zurück. Seitdem werden Konzepte entwickelt, um Werte wie Toleranz und Verantwortung bei den Jugendlichen zu verankern.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Medienkompetenzprojekten der LPR Hessen sowie zu der Jugendinitiative STEP 21 finden Sie unter www.lpr-hessen.de ("Medienkompetenz") und www.step21.de.

Tour-Daten der STOPandGO-STEP 21-Bustour durch Nordhessen