Umfangreiches Medienprojekt an der Offenen Schule Waldau

150 Schüler produzieren Trickfilme, Handyclips und Hörspiele

Logo Offene Schule Waldau

Die Offene Schule Waldau stand eine Woche lang ganz im Zeichen der Medienkompetenz. Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat gemeinsam mit ihrem Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel (MOK Kassel) in der Projektwoche vom 22. bis 26. Juni 2009 zwölf Praxis-Workshops für die 150 Schüler des gesamten Jahrgangs 8 angeboten.

So konnten Schüler und Lehrer in den Workshops mit den Medien Fernsehen, Internet, Handy und Co. arbeiten. Sie haben Dokumentar-, Trick- oder Kurzspielfilme, Handyclips und Hörspiele produziert. Auch wurde ein Elternabend zum Thema „Kinder und Medien“ vom MOK Kassel angeboten. Zum Abschluss präsentierten alle Gruppen ihre Projektergebnisse.

Das Medienprojekt hat viel Spaß gemacht und war eine wichtige Erfahrung für alle Akteure. Die neu erworbenen Kenntnisse sollen für die Arbeit im Unterricht und auch im privaten Bereich eingesetzt werden, so das Fazit von Lehrern und Schülern.

„Allein der PC-Unterricht in der Schule reicht nicht aus, um ein kritisches Bewusstsein im Umgang mit Medien und deren Inhalten zu erlangen. Wir möchten die Schüler zu mündigen Nutzern und Betrachtern ausbilden“, so die Schulleiterin Barbara Buchfeld. Professionelle Unterstützung gab es hierbei insbesondere vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel. Auch der Leiter des MOK Kassel, Armin Ruda, hebt die Bedeutung des Projektes hervor: „Aus der Vielzahl interessanter Medienprojekte an nordhessischen Schulen ragt dieses Projekt durch seine gelungene Verknüpfung der klassischen Massenmedien mit neuen und modernen Produktions- und Kommunikationsmöglichkeiten heraus. Dafür gebührt den Initiatoren an der nen Schule Waldau großes Lob.“

Die Förderung von Projekten zur Vermittlung von Medienkompetenz ist ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt der LPR Hessen. Im Interesse des präventiven Jugendmedienschutzes initiiert und unterstützt die hessische Landesmedienanstalt zahlreiche medienpädagogische Projekte in den Bereichen Radio/Audio, Fernsehen/Video und Computer/Internet/Handy.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.lpr-hessen.de.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.