Der Wettkampf im Sport dreht sich schon lange nicht mehr nur um Punkte, Zeiten oder Tore. Sport ist längst auch der (mediale) Wettkampf um Lizenzen, Übertragungsrechte, Einschaltquoten und Abo-Zahlen. Digitale Verbreitungswege und neue, zum Teil global agierende Akteure haben eine Preisspirale in Gang gesetzt, für die letztlich der Zuschauer zu zahlen hat – vor allem bei den populären Sportarten.

Parallel dazu entwickeln sich neue Angebote: Vereine, die ihr eigenes TV-Programm produzieren. Sportler, die via Social Media direkt mit ihren Fans kommunizieren. Sportarten, die plötzlich ein hohes Medieninteresse erfahren oder sich via eigenen Kanälen den Weg zum ‚User‘ bahnen. Hat eine unabhängige Berichterstattung über den Sport – über Sportler und Vereine, über Verbände und große Sportereignisse – überhaupt noch eine Chance? Gerät das bisherige Verhältnis zwischen den Akteuren aus dem jahrelang eingespielten Gleichgewicht? Wie ist hier Qualität möglich?

Diese Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren.

10.30 Uhr Warm up

Dr. Frauke Gerlach Grimme-Institut, Marl

Joachim Becker LPR Hessen, Kassel

10.45 Uhr Anpfiff

Bilder in Bewegung - Zur Wechselwirkung zwischen Sport und Medientechnologie

Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, Hamburg

Hier ganz vorn und da ganz hinten – Sportliche Ambivalenzen

Alexander Krei  DWDL.de, Köln

11.45 Uhr Play off - Alles, was Recht ist!?

Dr. Holger Blask DFL – Deutsche Fußball Liga GmbH, Frankfurt

Dr. Adrian Fikentscher SportA, München

Klaus Filbry SV Werder Bremen

Dr. Stefan Holz Basketball Bundesliga GmbH, Köln

Stephanie Struppler Discovery Networks, München

12.45 Uhr Halbzeitpause

13.45 Uhr Parallele Trainingseinheiten

Zirkel 1: Investigativer Sportjournalismus: Noch im Rennen?

Oliver Fritsch ZEIT ONLINE, Berlin

Dirk Graalmann DG Kommunikation, Köln

Hajo Seppelt ARD, Berlin

Moderation: Harald Stenger Freier Journalist, ehem. Sprecher der deutschen Fußballnationalmannschaft, Frankfurt

Zirkel 2: Randsportarten: Quotenkiller oder Kracher?

Tobias Holtkamp sporttotal.tv, Köln

Michael Schirp Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt

Dr. Sandra Schmidt Freie Journalistin, Berlin/Köln

Gordon Shumway Autor und Darts-Experte, Rodgau

Marco Schuler RTL Nitro, Köln

Moderation: Martina Knief Hessischer Rundfunk, Frankfurt

15.15 Uhr Kurz-Regeneration

15.30 Uhr Auswertung der Trainingseinheiten

15.45 Teamtalk: Echt sportlich?

Joachim Becker Fachausschuss Regulierung der Landesmedienanstalten, Berlin

Thomas Fuhrmann ZDF, Mainz

Nia Künzer Ex-Fußballnationalspielerin und TV-Expertin, Frankfurt

Kai Traemann BILD.de, Berlin

Burkhard Weber Sky Deutschland, Unterföhring

17.00 Uhr Auslauf/Hole 19

 

Tagesmoderation: Tom Bartels SWR/ARD, Baden-Baden

Programm/Anmeldung
  • Einladungs-Flyer/Programm44. Hessisches Gesprächsforum Medien / Grimme trifft die Branche: Alles in Bewegung! Sport, Business und Medien

Anmeldung bis zum 10. September 2017 unter http://wp.grimme-institut.de.

Veranstaltungsort

SAALBAU Gutleut
Rottweiler Straße 32
60327 Frankfurt am Main