Ob über smart-TV auf der Couch, über Tablet am Frühstückstisch oder Smartphone in der S-Bahn: Die Digitalisierung revolutioniert die TV-Landschaft und bringt eine unüberschaubare Zahl neuer Bewegtbildangeboten mit sich. Was das für den Medienmarkt und die Gesellschaft bedeutet, referierten Wissenschaftler und Praktiker in vier Vorlesungen.

Bildschirmflimmern in digitalen Zeiten
Neue Verbreitungswege des Bewegtbildes – Möglichkeiten und Risiken

Carine Lea Chardon LL.M., Deutsche TV-Plattform e. V.
Georg Schnurer, c‘t magazin für Computertechnik
(Dienstag, 24. November 2015)

Dran bleiben! Bonanza, GZSZ, Breaking Bad – Die Entwicklung seriellen Erzählens
Prof. Dr. Jens Ruchatz, Universität Marburg
Gunther Eschke, REAL FILM Berlin GmbH
(Dienstag, 8. Dezember 2015)

Glotze, Netz und Nutzer - Neue Wege der Zuschauerbindung
Yasmin Akay, RTL 2
Heidi Schmidt, ARD Onlinekoordination
(Dienstag, 12. Januar 2016)

Die Couch-Potato als Programmchef? - Fernsehnutzung im Wandel
Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Goldmedia GmbH
Prof. Dr. Udo Göttlich, Zeppelin Universität Friedrichshafen
(Dienstag, 19. Januar 2016)