Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Medienkompetenz

Medienkompetenz als präventiver Jugendmedienschutz

Die Vermittlung von Medienkompetenz im Sinne eines präventiven Jugendmedienschutzes ist eine zentrale Aufgabe der LPR Hessen. Die gesetzlichen Jugendschutzregelungen allein können einen wirksamen Jugendmedienschutz nicht gewährleisten. Kinder und Jugendliche brauchen heute die Fähigkeit, sich selbst vor beeinträchtigenden Inhalten zu schützen und im Einzelfall mit diesen umgehen zu können. Dies lernen sie durch die Vermittlung von Medienkompetenz, die den klassischen gesetzlichen Jugendmedienschutz ergänzt.

Praxisprojekte für Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren

Die LPR Hessen initiiert und unterstützt eine Vielzahl medienpädagogischer Projekte mit Radio, Fernsehen, Computer und Handy. Zielgruppe der Medienkompetenzprojekte sind vorrangig Kinder, Jugendliche und erwachsene Multiplikatoren im Bildungssektor. Neben dem Angebot von handlungsorientierten Praxisprojekten in Kindereinrichtungen, Schulen und außerschulischen Einrichtungen, forciert die LPR Hessen die Aus- und Weiterbildung von Multiplikatoren. Die LPR Hessen ist seit Mitte 2005 beim Hessischen Institut für Qualitätsentwicklung auch offiziell als Lehrerfortbildungsinstitution anerkannt.

Die Palette reicht von Audioprojekten mit Klang- und Hörexperimenten, Hörspielen, Trickboxx-Projekten bis hin zu Medienprojekten, in denen Fernsehformate analysiert oder Unterrichtsthemen medial bearbeitet werden. In den vergangenen Jahren trat neben die Kompetenzvermittlung im Radio- und Fernsehbereich verstärkt die Vermittlung von Computer- und Internet-Kompetenz. Aber auch Themen rund um das Handy werden von der LPR Hessen gezielt aufgegriffen. Ein besonderes Anliegen sind uns Maßnahmen zur Sensibilisierung und Unterstützung von Eltern und Pädagogen zum Thema Internet.

Die Projekte der LPR Hessen finden vorwiegend vor Ort in den Kindereinrichtungen und Schulen statt. Soweit die Einrichtung im Einzugsgebiet eines Medienprojektzentrums Offener Kanal (MOK) der LPR Hessen in Kassel, Gießen, Offenbach/Frankfurt oder Fulda liegt, können sie als Plattformen für medienpädagogische Video-/Fernseharbeit genutzt werden. Die LPR Hessen bietet die Projekte zum Teil in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen wie z. B. dem Hessischen Kultusministerium, dem Sozialministerium oder auch mit Medienunternehmen wie Hit Radio FFH oder der Hessisch/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) an.

MediaSurfer - MedienKompetenzPreis Hessen

Um die medienpädagogische Projektarbeit in Hessen weiter zu fördern und zur Nachahmung anzuregen, verleiht die LPR Hessen seit 2003 jährlich den MediaSurfer – MedienKompetenzPreis Hessen, für medienpädagogische Arbeiten von und mit Kindern und Jugendlichen.

MediaSurfer - MedienKompetenzPreis Hessen

Werden Sie mit uns aktiv!

Wenn Sie sich für die medienpädagogische Arbeit der LPR Hessen interessieren und konkrete Fragen haben oder selbst - vielleicht mit Unterstützung der LPR Hessen - medienpädagogische Projekte in Hessen durchführen wollen, wenden Sie sich doch an uns! Zum Beispiel per E-Mail unter lpr@lpr-hessen.de.

Anträge zur Förderung von medienpädagogischen Projekten können Sie an die LPR Hessen, Wilhelmshöher Allee 262, 34131 Kassel richten. Für das Antragsverfahren haben wir ein Merkblatt erarbeitet.

nach oben   drucken