Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Telefon: (0561) 9 35 86 - 12
Telefax: (0561) 9 35 86 - 30
e-mail: lpr@lpr-hessen.de
Pressemitteilung - Kassel, 3. November 2008

Lizenz von „RAdAR“ verlängert

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat in ihrer heutigen Sitzung die Zulassung des nichtkommerziellen Lokalradioveranstalters RAdAR e. V. – Radio Darmstadt um vier Jahre bis Ende 2012 verlängert. Der Sender kann weiterhin die UKW-Frequenz 103,4 MHz im Verbreitungsgebiet Darmstadt nutzen.

Die Versammlung der LPR Hessen hatte im Dezember 2007 die antragsgemäße Verlängerung bis zum 31. Dezember 2012 davon abhängig gemacht, ob der Antragsteller bis zum 30. November diesen Jahres offene Fragen im Hinblick auf die Realisierung der Zugangsoffenheit im Sinne des Hessischen Privatrundfunkgesetzes (HPRG) zufriedenstellend beantworten würde.

Die nach wie vor bestehenden Hausverbote gegenüber einzelnen Mitgliedern des Dissent-Medienwerkstatt e. V. bedeuten keine Einschränkung der besonderen Zulassungsvoraussetzung der Zugangsoffenheit – dies konnte die Versammlung nach detaillierter Prüfung feststellen.

„Im Interesse des nichtkommerziellen lokalen Rundfunks in Darmstadt hat die Versammlung RAdAR Planungssicherheit gegeben. Wir erwarten, dass sich RAdAR und die Medienwerkstatt baldmöglichst einigen“, so der Vorsitzende der Versammlung, Winfried Engel.

„Bibel TV“ erhält DVB-T-Übertragungskapazität im Rhein-Main-Gebiet

Die Versammlung der LPR Hessen hat in ihrer heutigen Sitzung die ausgeschriebene DVB-T-Übertragungskapazität im Rhein-Main-Gebiet zugewiesen: Das Programm „Bibel TV“ des Fernsehveranstalters Bibel TV Stiftung gemeinnützige GmbH mit Sitz in Hamburg wird künftig auf dem Kanal K 64 zu sehen sein.

Das 24-stündige Spartenprogramm „Bibel TV“ informiert mit unterschiedlichen Sendungen rund um die Bibel und den christlichen Glauben. Mit Spielfilmen, Bibellesungen, Dokumentationen, Zeichentrickfilmen, Magazinsendungen und Gesprächsrunden erreicht das Programm ein breites Publikum.

Die LPR Hessen hatte Anfang August den Programmplatz für die Veranstaltung und Verbreitung digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T) zur Versorgung des Rhein-Main-Gebietes öffentlich ausgeschrieben. Bewerben konnten sich nach den Bestimmungen des HPRG Veranstalter bundesweiter Fernsehprogramme sowie Anbieter vergleichbarer Telemedien.

Neue Frequenzen für „MainFM“, „planet radio“ und „Radio BOB!“

Die Versammlung der LPR Hessen hat in ihrer heutigen Sitzung den privaten Radioprogrammen „MainFM“, „planet radio“ und „Radio BOB!“ zusätzliche UKW-Frequenzen an den Standorten Bad Nauheim, Delkenheim, Aßlar und Rimberg zugeteilt.

„MainFM“ ist künftig im Verbreitungsgebiet Bad Nauheim über die UKW-Frequenz 90,7 MHz sowie am Standort Delkenheim über die Frequenz 88,0 MHz zu empfangen. Der Sender „planet radio“ erhält in Aßlar die Frequenz 107,8 MHz. „Radio BOB!“ sendet zukünftig über die zusätzliche Frequenz 90,5 MHz in Rimberg. Mit der Zuweisung der Frequenzen werden Versorgungslücken der Programmveranstalter geschlossen.

Veranstaltungsradios begleiten 29. Ökumenische Friedensdekade und Offenbacher Weihnachtsmarkt

Die Versammlung der LPR Hessen erteilte in ihrer heutigen Sitzung die Zulassung zur Veranstaltung eines Radioprogramms anlässlich der 29. Ökumenischen Friedensdekade 2008. Das 24-stündige Programm wird die Veranstaltung in der Zeit vom 9. bis 18. November in Heppenheim durch verschiedene Sendungen begleiten. Darüber hinaus können Jugendliche und Erwachsene radiojournalistische Grundkenntnisse erwerben, indem sie als Redakteure, Moderatoren und Reporter für das Radio aktiv werden. Das Programm ist im Veranstaltungszeitraum voraussichtlich über die UKW-Frequenz 91,7 MHz am Standort Langwaden zu empfangen.

Ebenso erteilte die Versammlung der LPR Hessen die Zulassung zur Veranstaltung eines Radioprogramms anlässlich des „Offenbacher Weihnachtsmarktes“ vom 23. November bis 24. Dezember. Mit Berichten und Live-Schaltungen wird das 24-stündige Programm aktuelle Informationen rund um den Weihnachtsmarkt geben. Indem das Programm teilweise von Nachwuchsradiomachern gestaltet wird, hat das Veranstaltungsradio auch medienpädagogische Wirkung. Das Radio wird im Sendezeitraum voraussichtlich über die UKW-Frequenz 88,9 MHz am Standort Heusenstamm verbreitet.

Die erteilten Zulassungen sind regional und zeitlich begrenzt und beschränken sich auf Ort und Dauer der Veranstaltungen. Werbung und Sponsoring sind im Rahmen des Veranstaltungsrundfunks zulässig.


Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.

nach oben   drucken