Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Telefon: (0561) 9 35 86 - 12
Telefax: (0561) 9 35 86 - 30
e-mail: lpr@lpr-hessen.de
Pressemitteilung - Kassel, 28. April 2004

Die MediaSurfer stehen fest:
LPR Hessen verleiht MedienKompetenzPreis an 9 Kinder- und Jugendgruppen

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) hat heute im Capitol Filmtheater in Kassel erstmals den MediaSurfer - MedienKompetenzPreis Hessen - für medienpädagogische Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre verliehen. Der MediaSurfer geht an 9 hessische Kinder- und Jugendgruppen für ihre medienpädagogischen Projekte aus dem Jahr 2003.

Die unabhängige Fachjury - Winfried Engel (Vorsitzender der Versammlung der LPR Hessen), Dr. Evelin Portz (Vorsitzende des Programmausschusses der LPR Hessen), Horst Seidenfaden (Chefredakteur der Hessisch/Niedersächsischen Allgemeine), Angelika Heyen (Stellvertretende Direktorin der Thüringer Landesmedienanstalt), Friederike Tilemann (Medienpädagogin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg), Annette Schriefers (Bereichsleiterin der LPR Hessen) sowie TV-Moderator Tobi Schlegl - hat die Entscheidung getroffen: Aus den 70 Einreichungen der Kinder- und Jugendgruppen wurden die neun besten Projekte ausgewählt und bei der heutigen Preisverleihung prämiert. Gäste waren mehr als 200 Kinder und Jugendliche und über 100 Erzieher, Lehrer und Betreuer aus Hessen. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro vergeben, die für die medienpädagogische Arbeit verwendet werden sollen.

Die siebenköpfige Jury hat sich für folgende Gewinner entschieden:

Kategorie 1 (Altersgruppe bis 6 Jahre):

Katholischer Kindergarten Heiliger Geist, Vellmar - Trickboxx-Projekt "Der Milchdieb"
An dem Trickboxx-Projekt haben 27 Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren mitgewirkt. Besonders gefallen hat der Jury die kreative und fantasievolle Umsetzung. Die Kinder haben den Trickfilm vom Ausdenken der Geschichte bis zum Nachvertonen realisiert. Bei dem Trickboxx-Projekt handelt es sich zudem um einen Baustein innerhalb eines umfangreichen Medienprojektes mit mehreren, aufeinander aufbauenden Modulen.

Kindertagesstätte Zierenberger Straße, Kassel - Trickboxx-Projekt "Anstelle von Konsum - selber tun": "Die Weltreise des Prinzen"
Der Film erzählt die Geschichte eines Prinzen, der durch viele Länder reist, um sein Glück zu finden. Er "landet" schließlich zuhause. Insgesamt haben 16 Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren in 4 Gruppen an dem viersprachigen Trickfilmprojekt gearbeitet. Heraus gekommen ist ein "bezauberndes Ergebnis". Mädchen und Jungen verschiedener Nationalitäten haben das Projekt fantasievoll und kreativ umgesetzt. Die Kinder, unter ihnen auch zwei behinderte, haben den Film vom Ausdenken der Geschichte bis zum Nachvertonen des Films realisiert.

Kindertagesstätte Harleshausen II, Kassel - PC-Projekt "Computer im Kindergarten: Früh übt sich"
In das Medienprojekt rund um den PC eingebunden waren 20 Kinder der "Entengruppe" im Alter von 3 bis 6 Jahren. Das Projekt kombiniert Mediennutzung, spielerische Elemente, körperliche Aktivitäten, Fantasie, Musik und Spaß. Im Projekt wurden alle für die Medienerziehung von Kindern dieser Altersgruppe wichtigen Personen einbezogen: Erzieher, Kinder und Eltern. Die Dokumentation des Projektes zeigt sehr gute Ansätze zur altersgerechten, spielerischen und fantasievollen Bearbeitung des Themas PC - besonders nachahmenswert!

Kategorie 2 (Altersgruppe bis 10 Jahre):

Grundschule Hattenhof, Neuhof - Videoprojekt "Immer um Acht"
19 Schüler der Klasse 4 c haben das Thema "Immer um Acht" filmisch verarbeitet. Die Geschichten über Alltagsthemen wurden von den Schülern selbst entwickelt, gespielt und gefilmt. Das Projekt ist gekennzeichnet durch die gruppenübergreifende Arbeit: Die Kinder agieren vor und hinter der Kamera und setzen dabei sogar filmdramaturgische Mittel sowie Tricks und Spezialeffekte ein. Das Produkt verhilft Kindern dieser Altersgruppe zu einem Blick für filmsprachliche Mittel. Es ermöglicht so ein Verständnis, dass die von ihnen rezipierten Medieninhalte ebenfalls konstruiert und oft "nicht wirklich" sind.

Grundschule C. Andersenschule, Darmstadt - Hörspiel-Projekt "Gespensterjagd auf Schloss Nebelhorn"
Idee und Geschichte zum Hörspiel hat die Klasse 3 b im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes eigens entwickelt und umgesetzt. Das Thema "Gespensterjagd" bietet umfangreiche Möglichkeiten, mit Geräuschen zu experimentieren, die voll ausgeschöpft wurden. Das Hörspiel-Projekt ist ein sehr gutes Beispiel für Medienerziehung in der Grundschule. Der gewählte Ansatz ist hervorragend zur Vermittlung von Medienkompetenz geeignet.

Kategorie 3 (Altersgruppe bis 15 Jahre):

Helene-Lange-Schule, Wiesbaden - Filmprojekt "Für uns oder gegen uns", "Blurred", "Schicksal", "Life must go on"
Das umfangreiche Filmprojekt, das sich mit Kurzgeschichten von Horror bis Liebe auseinandersetzt, wurde von 25 Schülern der Klasse 9 b erarbeitet. Die filmische Umsetzung zeigt die ernsthafte Auseinandersetzung der Jugendlichen mit verschiedenen Themen. Das Projekt ist gekennzeichnet durch selbstbestimmtes und kreatives Arbeiten der Schüler, die sämtliche Phasen der Filmproduktion kennen lernten: vom Schreiben des Drehbuches über die Statistensuche bis hin zum Schnitt.

Spielhaus Landaustraße, Kassel - Trickboxx/Videoprojekt "Kinderträume"
Verarbeitet wurde ein pädagogisch wertvolles und spannendes Thema: 20 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren haben in Trick- und Realfilm ihre Kinderträume fantasievoll und kreativ bearbeitet. Die Träume der Kinder reichen von einer Spanien-Reise über eine Begegnung mit dem Tod bis hin zu einem Flug auf den Mond. Die Umsetzung ist kindgerecht, die Träume der Kinder sind nicht künstlich "aufgebauscht".

Kategorie 4 (Altersgruppe bis 18 Jahre):

Jugendclub Praunheim, Frankfurt - Videoprojekt "Angst ist geil"
11 Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren haben sich mit dem Thema "Angst ist geil" intensiv auseinander gesetzt. Das Thema bietet viel Raum zum Experimentieren und Ausprobieren filmischer Gestaltungsmöglichkeiten, die auch umfangreich genutzt wurden. Rund um das Thema "Angst" wurden das Hochhausklettern, Achterbahnfahren aber auch Krieg und Krankheit thematisiert. Es wurde mit unterschiedlichen Beitragsformen gearbeitet. Die Umsetzung ist gekennzeichnet durch eigenständiges und reflektiertes Arbeiten der Jugendlichen.

Berthold-Simonsohn-Schule, Frankfurt - Videoprojekt "Bad School Boys"
In dem sozial- und medienpädagogischen Projekt haben sich 6 Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren der Lernwerkstatt 1 mit den Themen "Ausgrenzung", "Gewalt" und "Angst" aus ihrer Perspektive in einem Film befasst. Durch die Verfilmung realer Situationen hat das Projekt eine hohe Lebensweltorientierung; die Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen bietet gute Reflexionsmöglichkeiten. Hinter dem Projekt verbirgt sich eine wertvolle pädagogische Arbeit.

Die Preise wurden im Rahmen der Preisverleihung im Capitol Filmtheater in Kassel an die Gewinner übergeben. Durch das Programm führte TV-Moderator Tobi Schlegl, der zugleich der Jury des MediaSurfer angehört. Weiterhin wurden Überraschungen für Klein und Groß geboten: ein Zauberer verzauberte mit seiner Magie und auch "Shrek" begeisterte besonders die Kleinen. Nicht zu vergessen sind die Autogramme von Tobi Schlegl, die besonders bei den jugendlichen Gästen sehr begehrt waren. Näheres zur Preisverleihung unter hier.

Der MediaSurfer wird auch in diesem Jahr wieder ausgeschrieben. Honoriert werden vor allem solche Projekte, die sich in Idee, Konzeption und Verlauf besonders hervorheben. Die LPR Hessen verfolgt mit dem MediaSurfer das Ziel, zur Nachahmung und Entwicklung weiterer medienpädagogischer Projekte anzuregen. Näheres ist in Kürze der Homepage unter www.lpr-hessen.de/mediasurfer.htm zu entnehmen.

nach oben   drucken