Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Telefon: (0561) 9 35 86 - 12
Telefax: (0561) 9 35 86 - 30
e-mail: lpr@lpr-hessen.de
Pressemitteilung - Kassel, 17. September 2012

Zulassungen der nichtkommerziellen Lokalradios verlängert

Die sechs Zulassungsnehmer Freies Radio Kassel e. V., RundFunk Meissner e. V., Radio Unerhört Marburg e. V., Radio X-Mix e. V. (Frankfurt), Kommunales Radio Rüsselsheim K2R e. V. und Radio RheinWelle 92,5 e. V. (Wiesbaden) können bis Ende 2017 weiter senden. Dies beschloss die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in ihrer heutigen Sitzung in Kassel. Die Zulassungen der sechs Lokalradios enden am 31. Dezember 2012. Da alle die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, stand einer Verlängerung nichts im Wege.

„Die Programme der nichtkommerziellen Lokalradios in Hessen sind ausgesprochen vielfältig“, kommentierte Winfried Engel, der Vorsitzende der Versammlung der LPR Hessen. „Weil sich ihre Programminhalte deutlich von den Angeboten der privaten und öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten unterscheiden, haben sie in Hessen eine wichtige Ergänzungsfunktion. Ich freue mich, dass wir mit der Verlängerung der Zulassungen diese Programmvielfalt für Hessen erhalten können“, so Engel weiter.

Die in Darmstadt von RadaR e. V. – Radio Darmstadt genutzte Frequenz 103,4 MHz war ausgeschrieben worden, da in Darmstadt eine zweite Initiative Interesse an der Zulassung gezeigt hat. Die Prüfung und die Vergabe der Lizenz für das Darmstädter nichtkommerzielle Lokalradio, für das sich RadaR e. V. – Radio Darmstadt und Dissent e. V. beworben haben, ist noch für dieses Jahr in Aussicht genommen.

Veranstaltungsradio zur ökumenischen Friedensdekade 2012

Die ökumenische Friedensdekade 2012 in den Regionen Hessische Bergstraße, Vorderer Odenwald und Ried wird vom 11. bis 20. November 2012 von einem Veranstaltungsradio begleitet. Das vom Bistum Mainz verantwortete Radioprogramm wird von Erwachsenen und Jugendlichen gestaltet, die das Medium Radio und seine Technik kennenlernen und radio-journalistische Grundkenntnisse erwerben sollen. Vorgesehen ist auch die Liveübertragung von Gottesdiensten, von Musik und Nachrichten, die sich sowohl auf die Veranstaltungen als auch auf die aktuellen Geschehnisse aus der Region beziehen werden. Das Programm von „Antenne Bergstraße“ wird voraussichtlich über die UKW-Frequenz 91,7 MHz am Standort Langwaden verbreitet.

Die Versammlung der LPR Hessen konnte die Zulassung im vereinfachten Verfahren erteilen. Die Zulassung beschränkt sich auf Ort und Dauer der Veranstaltung. Werbung und Sponsoring sind zulässig.

Neues Programm für DAB+ lizenziert

Das bereits bundesweit zugelassene Radioprogramm mit dem Schwerpunkt Information und Kultur kann künftig über DAB+ in Hessen senden. Die Versammlung der LPR Hessen erteilte der Pleximedia GmbH mit Sitz in Potsdam die entsprechende Zulassung. Alleiniger Gesellschafter ist Dr. Vartan Toganyan, Besitzer und Geschäftsführer der Eurasian Media Group mit Sitz in Moskau. Das Programm richtet sich auch an Entscheider und Investoren in Deutschland. Die Zulassung ermöglicht die Verbreitung des Hörfunk-Vollprogramms über den hessischen DAB Multiplex in der Rhein-Main-Region.

Kontakt bei Rückfragen: Annette Schriefers, Tel.: 0561/93586-12.

nach oben   drucken