Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

MedienKompetenzPreis Hessen 2011
Die Preisträger

Kategorie 1 (Altersgruppe bis 6 Jahre)

1. Preis
Städtische Kindertagesstätte Wolfhagerstraße Kassel:
"Berufe in unserem Stadtteil"

Ausgehend von dem Jahresthema "Berufe" der Kita ging es um die gezielte Heranführung der Kinder an Medien. Zur Umsetzung des Projekts gingen die Kinder „einen Schritt nach draußen“, führten Interviews, nahmen Geräusche auf und waren aktiv beim Schnitt beteiligt. Medienspezifisch wurde herausgestellt, welche Berufe entsprechende Geräusche machen. Besonders beachtlich: Die Annährung an Medien (nur) über die Audioebene, die im Kopf Bilder entstehen lässt.

2. Preis
Kindertagesstätte Süd-West Eschborn
"Der Super Ball/Der verlorene Ball"

Die Idee zu diesem Projekt entsprang dem Interesse der Kinder an Fernseh-Trickserien. Mithilfe von selbstgemalten Bildern erarbeiteten die Kinder der Kindertagesstätte Süd-West Eschborn die Handlungen ihrer Filme. Ein sehr spannendes Projekt, das die Medienkompetenz und das konzeptionelle Denken der Kinder fördert. Gelungene Trickfilme sind das Ergebnis.

Kategorie 2 (bis 10 Jahre)

1. Preis
Städtische Kindertagesstätte Bossental Kassel
"Wer will fleißige Handwerker sehen?"

Idee des Projekts war, die Kinder auf den Umzug in den Neubau vorbereiten, indem die Baumaßnahmen filmisch dokumentiert wurden. Die Kinder erhielten dabei umfassende Einblicke in die Produktion von medialen Beiträgen. Im Ergebnis entstand ein Film, der kindgerecht die Entstehung eines Gebäudes erklärt. Ein wirklich gutes Feature, das Reportage und Dokumentation vereint.

2. Preis
Bildungszentrum Westend, Freizeitbereich der Wilhelm-Hauff-Schule Neu-Isenburg
"Geheimnis im Mädcheninternat Viktoria"

Grundgedanke des Projekts war es, den Kindern durch praktische Selbsterfahrung die Produktion eines Spielfilms näher zu bringen. Die Kinder lernten alle Produktionsschritte von der Ideenentwicklung über Filmaufnahmen bis hin zur Nachbearbeitung kennen. Der entstandene Spielfilm zeugt von Themen und Inhalten, die den Kindern wichtig sind. Er ist fantasievoll und gestalterisch sehr umgesetzt (z.B. durch Schattenspiel).

Kategorie 3 (bis 15 Jahre)

1. Preis
Helen-Keller-Schule & Gerhart-Hauptmann-Schule Rüsselsheim
"Mario & Co."

Gemeinsam produzierten Schüler der Förderschule mit Schülern der kooperativen Gesamtschule einen Trickfilm zum Thema Computerspiele: Medienarbeit, die sich mit der Lebenswelt der Jugendlichen beschäftigt. Durch die Schul-Kooperation wurden den Schülern auch soziale Kompetenzen vermittelt, Vorurteile und Barrieren konnten abgebaut werden. Im Ergebnis entstand einfach ein sehr guter Film.

2. Preis
Kinderhaus Landaustraße Kassel
"Videoprojekt Kinderhaus Landaustraße"

Das Kinderhaus bietet seit Jahren Medienprojekte einrichtungsübergreifend an. Sehr positiv an dem Projekt ist das gemeinsame mediale Lernen von jüngeren und älteren Kindern. Charakteristisch ist die Kooperation von Kindergarten, Hort, betreuter Grundschule und Spielhaus. Außerdem zeichnet sich das Projekt durch die multikulturelle Ausrichtung aus. Ein überzeugendes Medienprojekt, das die Themen altersgerecht umsetzt.

2. Preis
Rabanus-Maurus-Schule Fulda
"10 Dinge, die man in der Schule nicht tun sollte"

Die kritische Reflexion des eigenen Medienkonsums steht im Mittelpunkt des Projektes. Kurze Clips zeigen eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Regelwerk der Schule. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten nach dem Rotationsprinzip und lernten so die verschiedenen Planungs- und Realisierungsschritte sowie verschieden Ausdrucksformen des Films kennen. Das Ergebnis: Clips mit intelligentem Witz.

Kategorie 4 (bis 18 Jahre)

1. Preis
Geschwister-Scholl-Schule Melsungen
"Berührt"

Im Rahmen der Projektwoche findet jährlich ein Medienprojekt statt. Im Jahr 2011 wurde in einem fächerübergreifenden Projekt ein Filmbeitrag erstellt, der durch eine Mischung von Spielelementen und Recherche überzeugt. Die Jugendlichen konnten sich dem Thema „Krankheit, Tod und Sterben“ durch das Schauspielern gut annähern. Im Ergebnis entstand ein emotionaler und dennoch sachlicher Film, der beeindruckt.

2. Preis
Berufsfachschule für Sozialassistenz der Marienschule Fulda
"Radiofeature Thema Sucht"

Die Schülerinnen der Marienschule Fulda setzten sich medientheoretisch und medienpraktisch mit dem Thema "Sucht" auseinander. Spannende Beiträge, die jeweils eine Sucht-Problematik thematisieren sind das Resultat aus der Arbeit in Kleingruppen. Die angehenden Erzieherinnen können das erworbene Medienwissen mit in das Berufsleben nehmen und das Wissen weitergeben. Ein Projekt, das von Nachhaltigkeit zeugt.

2. Preis
Friedrichsgymnasium Kassel
"Augenschein"

Die seit 2010 existierende Trickfilm-AG widmete sich der Produktion von animierten Musikvideos. In drei verschiedenen Expertengruppen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Bewegungszyklen, Choreografien und die Animation. Das Projekt zeigt eine gelungene Verbindung aus animierten und musikalischen Elementen. Das Ergebnis ist ein witziger Musikclip, der einfach mal ganz anders ist.

Sonderpreis des Hessischen Kultusministeriums mit Untersützung der Hessischen Medienzentren: „Medienpädagogische Nachhaltigkeit“

Goethe-Gymnasium Bensheim
"Medienpädagogisches Angebot am Goethe-Gymnasium Bensheim"

Die Schule verfügt über ein flächendeckendes, fächerübergreifendes Medienangebot für alle Altersstufen. Ein Teil des Angebots findet in Form von AG’s statt, andere Bausteine sind Teil des Regelunterrichts oder werden im Wahlunterricht angeboten. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten weitestgehend selbstständig und selbstverantwortlich – ein herausragendes medienpädagogisches Angebot.

Sonderpreis der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG: „Unterwegs mit mehr Medienkompetenz“

1. Preis
Zeit für Kinder e. V.
"Mit Respekt kommt man an"

Das Projekt entstand im Rahmen der Video-AG, deren Ziel die Vermittlung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen im außerschulischen Bereich ist. Die Jugendlichen zeigen den rücksichtslosen Umgang mit Medien in öffentlichen Verkehrsmitteln auf und vermitteln ganz ohne erklärende oder gesprochene Worte die beabsichtigte Botschaft sehr gut. Es entstand ein medial gut umgesetzter Film, der klassische Filmaufnahmen um gestalterische Elemente im Comicstil ergänzt.

2. Preis
Brüder-Grimm-Schule Fulda
"Handy im Bus - jetzt ist Schluss!"

Das Medienprojekt "Handy im Bus – jetzt ist Schluss" verbindet die Förderung der Medienkompetenz mit den Inhalten des Ethik-Unterrichts. "Das Leben in Gemeinschaften" ist das Rahmenthema für den Comic, der den verantwortungs- und rücksichtsvollen Umgang mit dem eigenen Handy in der Öffentlichkeit thematisiert. Im Ergebnis entstand ein beachtenswerter Beitrag.

nach oben   drucken

MediaSurfer 2011

Logo MediaSurfer - MedienKompetenzPreis Hessen

Preisverleihung