Titel: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Gaming Society - Chancen der SPIELE-Gesellschaft

38. Hessisches Gesprächsforum Medien

Cover Einladung 38. Hessisches Gesprächsforum Medien (Illustration: Foto-Ruhrgebiet/Shutterstock.com)

Digitale Spiele gehören heute zu unserer Gesellschaft. In Deutschland sind sie mit einem Jahresumsatz von über 2,5 Milliarden Euro ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Von Strategiespielen über social games bis hin zu Fitness- und Bewegungsspielen – die Bandbreite ist beachtlich. Und so wundert es nicht, dass fast 30 Millionen Deutsche – darunter auch ein großer Teil älterer Menschen – regelmäßig spielen.

Trotz der wirtschaftlichen Größe und der starken Nutzung breiter Bevölkerungsteile werden Spiele kritisch begleitet: Wer spielt, verspielt die Entwicklung sozialer Kompetenzen, verspielt sein Geld und seine Zeit – so ein noch immer gängiges (Vor-)Urteil.

Was Spiele leisten können, aber wo auch Risiken liegen, das wollen wir mit Experten und Ihnen beim Gamification-Forum diskutieren.

Montag, 10. November 2014, ab 14.30 Uhr
Museum für Kommunikation Frankfurt - Vortragsraum

Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main


Programm

14.30 Uhr

Keine Chancen verSPIELEn
Games in Gesellschaft, Bildung und Wirtschaft

Thorsten Unger, GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V.

SPIELErische Impulse
Serious Games - Status Quo, Potentiale und Herausforderungen

Dr.-Ing. Johannes Konert, Multimedia Communications Lab (KOM), Technische Universität Darmstadt

Die Präsentation wird auf Anfrage gerne zugesendet (Johannes.Konert@kom.tu-darmstadt.de).

SPIELEnd Lernen
Games im Gesundheits- und Bildungsbereich

Aktiv mit MS – ein Game gegen Symptome Multipler Sklerose – heute und morgen
Dr. Michaela Meier, Projekt Bildung
Raphael Stange, Gamify Now!

Handtherapeutisches Videospiel "Richard RIESE"
Damian Sturm, Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg

Games im Bildungsbereich
Dirk Poerschke, LVR-Zentrum für Medien und Bildung

SPIELEn? Aber sicher!
Games und der Jugendschutz

Michael Fingerling, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)

SPIELEnd kreativ
Aktive Medienarbeit mit Games

Jens Friedrich, Medienprojektzentrum Offener Kanal Gießen

Ab 16.00 Uhr

Diskussion


Moderation:

Ruth Annette Schriefers
Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)

nach oben   drucken