Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) zeichnete am 25. April 2018 mit dem MediaSurfer – MedienKompetenzPreis Hessen wieder Medienprojekte von und mit hessischen Kindern und Jugendlichen aus, die sich durch ihren besonderen medienpädagogischen Ertrag hervorheben.

Das Interesse am MediaSurfer 2017 war auch in diesem Jahr ungebremst hoch: Insgesamt 115 medienpädagogische Projekte konkurrierten um die  Auszeichnung für ihre Medienarbeit – von Trick- und Animationsfilmen über Fotoprojekte, Musikvideos, Hörgeschichten, Schülerwebsites bis hin zu multimedialen Projekten.

11 Projekte haben mit ihren medienpädagogischen Leistungen und Konzepten die fachkundige Jury überzeugt. Die Gewinnergruppen erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 14.000 Euro für ihre weitere medienpädagogische Arbeit – darunter auch die Gewinner des diesjährigen Sonderpreises des Hessischen Kultusministeriums, der für „Medienbildung in der Grundschule“ verliehen wurde.

Joachim Becker, Direktor der LPR Hessen, freut sich über das anhaltend große Interesse am MedienKompetenzPreis Hessen: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass der MediaSurfer in diesem Jahr wieder so eine positive Resonanz erfährt. Die Kinder- und Jugendgruppen haben tolle Medienarbeit geleistet und Medienwissen erworben. Und genau das brauchen wir: Kids, die den Umgang mit Medien verstehen und wissen, wie man Medien einsetzt. Mit dem MedienKompetenzPreis möchten wir weitere Einrichtungen, Vereine und Institutionen zur Nachahmung und Entwicklung medienpädagogischer Projekte anregen. Stets unter der Prämisse: Der Weg ist das Ziel.“