Digitale Helden - Mentorenprogramm

Steckbrief/Facts

  • Zielgruppe: Schüler der 8. bis 10. Klasse
  • Thema: Umgang mit digitalen Medien
  • Medien: Internet, Computer, Smartphone, Tablet
  • Laufzeit: aktuell
  • Region: Modul 1: hessenweit; Modul 2: Kassel, Gießen, Frankfurt
  • Umfang: Ausbildung der digitalen Helden als Mentoren durch Onlineseminare, Präsenzworkshops und regionale Vernetzung
  • Ort: in ihrer Schule
  • Eigenbeteiligung:

Projektbeschreibung:

Die Digitalen Helden sind Schüler der 8. bis 10. Klasse, die schulübergreifend durch Medienpädagogen zu Mentoren ausgebildet werden. Sie beraten vor allem jüngere Schüler der 5. und 6. Klassen beim Umgang mit persönlichen Daten im Internet, sozialen Netzwerken und bei der Prävention von Cybermobbing und Sexting. Digitale Helden verfolgen den Ansatz der Peer-Education. Sie führen eigenständig Klassenbesuche durch, führen mit jüngeren Schülern erste Gespräche im „digitalen Notfall“ und gestalten Elternabende mit. Begleitet werden die Mentoren von Pädagogen der Schule und des Partner-Netzwerkes, die fachliche Unterstützung bieten. Durch die Etablierung eines pädagogischen Teams in der Schule, das die Digitalen Helden bei der präventiven Arbeit unterstützt, regt das Mentorenprogramm medienbezogene Schulentwicklungsprozesse an. Die Digitalen Helden- Pädagogen und -Koordinatoren begleiten die Schule für zwei Schuljahre, in denen Online-Seminare, zentrale Schüler-Lehrerworkshops, Partner-Netzwerk-Treffen sowie Präsenz- Ausbildungstage an den Schulen stattfinden. Kern der Mentorenausbildung ist die Implementierung von schulischen Arbeitsgemeinschaften oder Wahlpflichtkursen an der jeweiligen Schule.

Modul 1 "Online lernen"

Schüler/innen und Pädagogen lernen alles, was Sie als Digitale Helden wissen und können müssen in einem Onlinekurs. Die Digitalen Helden und Pädagogen treffen sich min. alle 2 Wochen in einer Schul-AG oder einem Wahlpflichtkurs. Ein Onlinekurs mit Videos, Aufgaben und erprobten Arbeitsmaterialien begleitet die Teilnehmer der Schul-AG über das Schuljahr hinweg in zehn unterschiedlichen Themenmonaten.

Modul 2 "Vor Ort vernetzen" "Von anderen Digitalen Helden, Pädagogen und Partnern lernen"

Die schulübergreifende Vernetzung von Schülern, Pädagogen und außerschulischen Partnern ist der zweite wesentliche Baustein im Mentorenprogramm: Die Vernetzung vor Ort startet mit einer einführenden Lehrerfortbildung. Die Schüler/innen und Pädagog/innen tauschen sich in einem Präsenz-Workshop pro Schuljahr aus. Es folgt ein Partner-Treffen: Pädagoginnen, Elternvertreter und Partner vernetzen sich auf stattfindenden Partnernetzwerktreffen. Bei dem Schüler-Workshop tauschen sich Schüler/innen und Pädagogen von verschiedenen Schulen aus und das bildet die Schüler/innen und Lehrer fort (wie leite ich einen Elternabend, wie mache ich einen Klassenbesuch bei der 5. Klasse?).

Im Anschluss folgt das Barcamp - ein Treffen aller Schulen in einer Region. Ein Barcamp ist eine Art Konferenz - alle Teilnehmer sind gleichzeitig Zuschauer/hörer und Referent, d. h. das die Schüler und Lehrer das Digitalen Helden Barcamp aktiv mitgestalten.  Das Barcamp stellt den Höhepunkt der Vernetzung vor Ort dar. Hier treffen Schüler/innen und Lehrer von unterschiedlichen Schulen, Fachexperten und das Digitale Helden Ausbilderteam aufeinander. Das Modul "Vor Ort vernetzen" wird von der LPR Hessen für Gießen, Kassel und Frankfurt finanziert.

Ablauf:

Pädagogische Fortbildung

  • Kennenlernen der Pädagog/innen
  • Klärung, Ziele, Rollen, Auswahl Schüler
  • Jahresplan und Inhalte

Regionale Partnertreffen

  • Pädagog/innen, fachliche Partner und Elternvertretung
  • Musterfälle/Ernstfälle besprechen
  • Vorbereitung und Vorbesprechung für Barcamp: Wer kommt? Welches Thema einbringen?

Schüler und Lehrer Workshop

  • Pädagog/innen und Digitale Helden
  • Vorbereitung auf Klassenbesuche
  • Musterfälle lösen
  • Fragen und Antworten zum laufenden Onlinekurs (Modul 1)

Barcamp in der Schule

  • Alle Schulen aus der Region (Modul 1, 2) eingeladen
  • Fachliche Partner aus Region nehmen teil
  • Schulen übernehmen Reisekosten
  • Schulen erhalten Verpflegung am Tag 

Ansprechpartner/Anmeldung:

Digitale Helden wird im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), Tel.: 0561/935860, E-Mail: lpr(at)lpr-hessen(dot)de, angeboten.

Ihre nächsten Schritte

  • Online-Anmeldung für Modul 1 durch Schulleitung
  • E-Mail-Anmeldung für Modul 2 durch Schulleitung
  • Anmeldeschluss: 30.09.2016
  • Termine abhängig von Anmeldung und Region
  • Auswahl der Digitalen Helden für Schul-AG oder Wahlfach
  • Verankerung im Schulstundenplan (1-wöchig, 14-tägig)

Jetzt für Modul 2 anmelden

Anmeldeschluss 30.09.2016

Senden Sie eine E-Mail an das Digitale Helden-Team.

Betreff: Anmeldung Modul 2 - Digitale Helden 2016/17 mentorenprogramm(at)digitale-helden(dot)de

Weiterführende Informationen:

Konzept

Zurück