Sondersendetag: KEINE Gewalt gegen Frauen am 25. November

Am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen zeigt der Offene Kanal (OK) Fulda von 18 bis 22 Uhr Beiträge von Filmemachern aus Hessen und Rheinland-Pfalz.

Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen jedes Jahr am 25. November Veranstaltungen, bei denen es um die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen geht. Dabei sollen vor allem Themen wie Zwangsprostitution, sexueller Missbrauch, Beschneidung von Frauen, häusliche Gewalt, Zwangsheirat oder weibliche Armut zur Sprache kommen. Mit dem speziellen Themenabend unterstützt der OK Fulda die Aktionen rund um den internationalen Aktions- und Gedenktag.

Das Programm beginnt mit einer Gesprächsrunde aus dem Studio des OK Fulda zum Thema weibliche Genitalverstümmelung mit Katharina Roßbach (Frauenbeauftragte der Stadt Fulda) und  Ulrike Maschke  (LebKom e.V). Vorgestellt wird das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT.

Kontakt bei Rückfragen: Rolf Strohmann, Tel.: 0661-90 13 055