Zwei neue Freiwillige im MOK Gießen

Zwei neue Freiwillige verstärken das Team vom MOK Gießen seit dem 01. September. Julia Sommer leistet ein Freiwilliges Soziales Jahr ab und Timo Bayer einen Bundesfreiwilligendienst. Beide stellen sich nachfolgend kurz vor:

Julia:

 

Mein Name ist Julia Sommer und ich absolviere im Medienprojektzentrum Offener Kanal Gießen seit dem 01.09.2019 mein Freiwilliges Soziales Jahr. 

 

Nachdem ich in diesem Sommer mein Abitur erfolgreich bestanden hatte, stand für mich die große Frage im Raum, ob ich nun studiere, lieber eine Ausbildung mache oder ob ich mit einem FSJ in einem Bereich Einblick erhalte, der mich sehr interessiert und in dem ich viel Spannendes und Weiterbildendes erfahren kann. Ich entschied mich für Letzteres.

 

Bisher macht mir die Arbeit im Offenen Kanal sehr viel Spaß, ich kann hier kreativ in den Bereichen Film und Fotografie mein Wissen einbringen und neue Techniken erlernen. Durch die aktive Gestaltung der Aufgaben, gemeinsam mit anderen FSJ-lern vor Ort, habe ich nicht nur die Möglichkeit in eigener Regie Projekte zu entwickeln, sondern wir haben auch die Möglichkeit gemeinsam an Projekten zu arbeiten und Seminare zu besuchen, in denen die praktische Arbeit reflektiert und aufgearbeitet wird. 

 

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich genau diese Stelle im FSJ erhalten habe und dass mich das Team vom MOK mit freundlichen und offenen Armen empfangen hat. Ich fühle mich hier ausgesprochen willkommen und bin gespannt, was dieses Jahr noch alles bringen wird. 

 

Ich bin mir sicher, dass ich sehr viel Neues erfahren werde und mit nach Hause nehmen kann und ich möchte dieses Jahr auch für die Entwicklung einer beruflichen Perspektive nutzen. 

 

 

 

Timo:

 

Ich heiße Timo Bayer und mache meinen Bundesfreiwilligendienst beim Offenen Kanal Gießen, um mehr Praxiserfahrung mit der Videoproduktion zu sammeln und mir eine Orientierung für meine berufliche Zukunft zu verschaffen.

Ich freue mich besonders auf die Verwirklichung meiner eigenen Medienprojekte, da mir die Arbeit mit Kameras, Schnittprogrammen und anderen Menschen sehr liegt. Dabei gefällt mir außerdem der Einblick in die verschiedenen Vorhaben und Sichtweisen der Leute, die wir bei ihren Projekten unterstützen, wodurch sich auch für mich manchmal neue Interessen und Ideen offenbaren.

Der Offene Kanal war meine erste Wahl bei der Entscheidung für eine Einsatzstelle, weshalb ich mich sehr freute, als ich dort direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde.

Nach diesem Jahr habe ich vor, in ähnlichen Bereichen tätig zu werden und kreative Videoprojekte zu verwirklichen.

 

 

Wir wünschen beiden viel Spaß und interessante Eindrücke und Erfahrungen im MOK Gießen !