So sehe ich Deutschland

Unter diesem Motto haben Schüler der Willy-Brandt-Berufsschule und des Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasiums in Kassel mit dem Fotoapparat ganz persönliche Augenblicke eingefangen. Die Bilder entstanden während des Ostercamps 2017 im Rahmen des Programms "Integration durch Anschluss und Abschluss" des Hessischen Kultusministeriums. Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Kroatien kamen mit deutschen Jugendlichen zusammen, um in nur zwei Arbeitstagen und ganz ohne fotografische Vorkenntnisse Momentaufnahmen von Deutschland und der eigenen Lebenssituation zu machen. Ergänzt wurden die Bilder durch kleine Texte.

Die Fotoausstellung entstand als Kooperationsprojekt der Roland-Berger-Stiftung, München und des Medienprojektzentrums Offener Kanal Kassel.

Ausführende waren Steffen Ackermann, Juri Friedel, Daphnis Georghiou und Barbara Loos.

Teilgenommen haben Ammar Al-Aghawani, Noorullah Hafizy, Ahmad Ibrahim, Mohammad Koohzad, Tim Löffler, Stela Lukičević, Saed Mousa, Sandi Naamo, Mahdi Panahi, Raneem Tenbak und Feras Zidan.

 

 

Eröffnung der Ausstellung "So sehe ich Deutschland"